| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Madeira-Reisetipps Urlaubstipps Wandern Inselrundfahrten

 


Madeira

Madeira

Couve Galega ( portugiesischer Stammkohl) und andere Kohlsorten (Köhler, Kohlen?)
 1 2 3 4
07.03.19 21:29
wauzih 

Administrator

Re: Couve Galega ( portugiesischer Stammkohl) und andere Kohlsorten (Köhler, Kohlen?)

...nur mal wieder mal was von der Kohlfront:
bei uns ist er wieder ganz gut über den Winter gekommen, und mal schau'n, wie hoch wir ihn in diesem Sommer päppeln können.



Nebenbei: die Tauben bei uns in der Gegend scheinen den ganz gern zu mögen, insbesondere Türkentauben sind da oft anzutreffen.

*tschaui*

Datei-Anhänge
20190307_180128 (002).jpg 20190307_180128 (002).jpg

Mime-Type: image/jpeg, 5.063 kB

07.03.19 22:03
mrjasonaut 

Madeira-Strelitzie

Re: Couve Galega ( portugiesischer Stammkohl) und andere Kohlsorten (Köhler, Kohlen?)

Ich verstehe das nicht ganz.
Ist das zum Essen oder machst du das zur Zierde?
Oder gipps du gefährdeten Arten ein Zuhause?

Mir fehlt der Kontext.

(Hintergrund: ich habe genau 2 Töpfe mit Thymian auf dem Balkon [heissen Hinz & Kunz ], um die kümmere ich mich nicht weiter, die machen eh wasse wolln.)

Jasonaut.

(Mit K wie Kohl verbinde ich K wie Kanzler)

07.03.19 22:50
iris 

Administrator

Re: Couve Galega ( portugiesischer Stammkohl) und andere Kohlsorten (Köhler, Kohlen?)

Nicht nur Zierde-auch Futter!
Wir haben in diesem Jahr auch schon eigene Ernte in der Suppe (Caldo Verde) und im Salat gehabt.
Ein paar der alten Stämme (>3 Jahre) sind jetzt wirklich über die wupper gegangen, aber es gibt genug Nachwuchs.
Selbst in unserem leider immer noch auf Verschönerung wartenden Teil (Recyclingmaterial/Schotter + Putzreste +x) haben sie sich letztes Jahr ausgesät und widerstehen (mit dem Sommerflieder) den schlechten Bedingungen.
Zumindest die etwas älteren im "echten" Gartenteil und Kübeln wird aber sicher im Frühling wieder hübsch hellgelb blühen

Ich hätte dir doch was abgeben sollen. sehr pflegeleicht...


Die Tauben werde ich streng beobachten!
an die Gammelblätter dürfen sie, die Schnecken auch

LG iris

07.03.19 23:54
Espadarte 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Couve Galega ( portugiesischer Stammkohl) und andere Kohlsorten (Köhler, Kohlen?)

Eine Kohlart die derzeit überall auf den Märkten Madeiras in Bündeln angeboten wird sollte man sich nicht entgehen lassen.
Wird hier Grelhos oder Espigos genannt und schmeckt köstlich.

08.03.19 00:08
wauzih 

Administrator

Re: Couve Galega ( portugiesischer Stammkohl) und andere Kohlsorten (Köhler, Kohlen?)

mrjasonaut:
Ich verstehe das nicht ganz.
Ist das zum Essen oder machst du das zur Zierde?
Oder gipps du gefährdeten Arten ein Zuhause?


Na, so ab und an gibt's denn mal Caldo Verde, oder 's wird für Milhos Fritos geschnibbelt.
Für Kohlrouladen hab ich ihn auch mal ausprobiert, war aber nicht so der Hit, ist dafür etwas zäh.
Okay, bei den Mengen wie er sich ausgesät hat futtern wir den nicht weg, andere Abnehmer haben wir nicht,
in der Blüte schaut er aber auch ganz nett aus, voll ausgewachsen (ich hab mittlerweile schon mal welche auf über zwei Meter gebracht) und die unteren Blätter abgeschnibbelt kommt der auch gutt als "Dodesheider Palme",
und außer den Tauben sind auch die Ziegen von 'nem Nachbarn 3 Straßen weiter begeistert, wenn wir denen mal welche durch'n Zaun schieben.

*tschaui*

08.03.19 00:23
wauzih 

Administrator

Re: Couve Galega ( portugiesischer Stammkohl) und andere Kohlsorten (Köhler, Kohlen?)

Espadarte:
Wird hier Grelhos oder Espigos genannt und schmeckt köstlich.

auch mal interessant, nur mal Fragen dazu:
in welchem Zeitraum gibt's den denn ?
gibt's dafür spezielle Rezepte ? Fotto?
auch zur Aussaat in Norddeutschland geeignet?

*thx* & *tschaui*

08.03.19 07:13
iris 

Administrator

Re: Couve Galega ( portugiesischer Stammkohl) und andere Kohlsorten (Köhler, Kohlen?)

Grelhos(Grelos?) ist meines Wissens mit dem deutschen Rübstiel zu vergleichen...
(Doppeltes ist hier gelöscht - es geht unten weiter)

08.03.19 07:16
Espadarte 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Couve Galega ( portugiesischer Stammkohl) und andere Kohlsorten (Köhler, Kohlen?)

wauzih:
Espadarte:
Wird hier Grelos oder Espigos genannt und schmeckt köstlich.

auch mal interessant, nur mal Fragen dazu:
in welchem Zeitraum gibt's den denn ?
gibt's dafür spezielle Rezepte ? Fotto?
auch zur Aussaat in Norddeutschland geeignet?




Hier ein Rezept:
https://www.youtube.com/watch?v=vQKBL2eTZhQ

Ende Jänner gab es noch keine Grelos. Im Februar überall in großen Mengen und jetzt findet man sie auch noch. Dann ist aber bald Schluss.

08.03.19 07:39
iris 

Administrator

Re: Couve Galega und andere Kohlsorten (Köhler, Kohlen?) ...Grelos

Grelhos (Grelos?) ist meines Wissens mit dem deutschen Rübstiel zu vergleichen. Etwas herber im Geschmack, aber vom Blattwerk natürlich feiner.
Wenn ich mich nicht täusche wird er ab und an auch beim Gemüsehändler unter ital. Namen Rapa angeboten.

Ich kenne ihn auch vom Portugiesischen Festland (z.B. lecker mit Bacalhau ).

Ich geh noch mal ans Schnüffeln. (Ich glaube, es gibt sogar Samentütchen bei unserem Portugiesen) . Nicht dass ich da was verwechsel
.......
So , erste Erkenntnisse bzw. Wiederauffrischungen
Grelos ist nicht EINE Gemüsesorte: Es sind tatsächlich die Blütenstände also junge Blätter mit Knospen von verschiedenen Kohlartigen (Brassica) bzw. Kreuzblüttlern (Brassicaceae)
Grelos (ohne h) haben anscheinend jetzt (bzw. bei uns etwas später) Hauptsaison. Also mit den ersten Blütenknospen. Es gibt sogar diverse Festivals http://omelhordeportugalestaaqui.blogspo...lo-podence.html (wobei auch dort das Gemüse eine Renaisance erfuhr)
Infos u.a. aus dem port. Wikitext -hübsch auch die Übersetzung mit Google
Ich versuche mal etwas zu glätten

Zitieren:
Grelos ist eine Gemüsesorte, die in Portugal und in Galicien als Begleiter der portugiesischen Küche angebaut wird. Die typischsten Sorten der portugiesischen Küche sind Kohlrabi, Kohl und Nabiça (auch Raps genannt).

Das Aussehen ist das eines mehr oder weniger dicken Stammes, von dem einige Blätter und am Ende die Blüten hinterlassen.

Die Grelos (das Grüne/Knospen?) sind zart essbar. Wenn die Blume blüht, verhärten sich die Grüns und es ist nicht mehr möglich, sie zu konsumieren, da sie nicht so viel erweichen, wie sie backen.

Ein guter Weg, um festzustellen, ob die Grüns (Grelos) weich sind oder nicht, besteht darin, an ihrem Ende einen Querschnitt herzustellen. Ist das Zentrum sehr weiß (Schneeweiß), sind die Grüns aufgrund ihrer Härte nicht mehr essbar.

Je nach Geschmack kann der natürlich bittere Geschmack der Grüns beseitigt werden, indem man sie zuerst in kochendem Wasser verbrüht und das Wasser später ändert. Eine häufige Zubereitungsmethode ist, sie mit Knoblauch zu braten,
D

Das Thema ist unerschöpflich
Mit dieser Seite, auf die ich gerade gestoßen bin, mache ich besser Schluss. Immerhin auf deutsch mit Rezept und Info einer Portugiesin

https://www.vollelotte.de/2015/06/arroz-...ner-heimat.html

Bom appetite

08.03.19 13:54
Vogel 

Madeira-Levkoje

Re: Couve Galega ( portugiesischer Stammkohl) und andere Kohlsorten (Köhler, Kohlen?)

Ja, die Härte eines Teiles der Stängel hat uns auch beim geschmorten Gemüse erwischt. Abhilfe schaffte dann die in der Not geborene "grüne Soße", nämlich durch den Mixstab bis zu Unkenntlichkeit zerkleinert kam es auf den Teller.

Aber wenn es sich umzarte Stängel handelt, ist das ein sehr leckeres Gemüse!

Gruß, Chris

 1 2 3 4
partnerschaftliches   Recyclingmaterial   omelhordeportugalestaaqui   Zubereitungsmethode   portugiesischer   Markstammkohl-Futte   Unterschiedlichen   Fruebratkartoffeln   Sendungsbewusstsein   Couve-jungfräuliche   Kohlrabiblättern   Kohlsorten   Souvenirsamentütchen   Blätter   Originalgeschmack   Stammkohl   Kohlsuppentherapie   Wiederauffrischungen   Flaschengasbefuellung   Portugiesischen
...
Live-Webcam von Madeira-Web via Youtube (klick startet den Livestream)
...
Madeira