| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Madeira-Reisetipps Urlaubstipps Wandern Inselrundfahrten

 


Madeira

Madeira

Madeira

Madeira-Mauereidechse
 1
20.08.15 15:11
schwimmfuchs

nicht registriert

Madeira-Mauereidechse

Der Natternkopf (Echium candicans, Stolz von Madeira) und Madeira-Mauereidechse (Teira dugesii) sind beide auf Madeira bzw. dem Archipel endemisch. Das Wissen hat fast jeder. Gelegentlich kann man die kleinen Reptilien auch an Blüten beim Naschen beobachten. Leider war es am Pico de Arieiro sehr windig und die Scharfstellung ein echtes Problem.


(edit: Bild in den Beitrag eingefügt by wauzih)

Manchmal entdeckt man dann nach dem Wandern auch noch was Interessantes, wenn man z.B. zu den Eidechsen Informationen im Netz sucht:

Vom Nutzen der Madeira-Mauereidechse
Dtsch Arztebl 2001; 98(20): [92]
Wirtz, Peter
Die Bevölkerung von Madeira mag die dort einheimische Mauereidechse (Podarcis dugesii) nicht. Die Eidechsen fressen nämlich Weintrauben und Bananen. Deshalb (und weil viele Leute auf Madeira vor den kleinen harmlosen Eidechsen ganz furchtbar Angst haben) werden auf Madeira jährlich viele Tausende Eidechsen mit einer Mischung aus Bananen und Strychnin vergiftet.
Kaum jemand weiß, dass die große Zahl an Eidechsen die Bevölkerung von Madeira vor Borreliose schützt. Der Auslöser dieser vor allem in den südlichen USA weit verbreiteten Krankheit ist ein Bakterium (Borrellia burgdorferi), das normalerweise in Mäusen und in anderen Kleinsäugern lebt und für diese in keiner Weise schädlich ist.
Der wahre Übeltäter in dieser Geschichte ist die Zecke. Um zu wachsen und um sich fortzupflanzen, muss eine Zecke dreimal in ihrem Leben Blut saugen. Wenn sie erst Blut von einer mit Borrellia infizierten Maus saugt und dann beim nächsten Mal Blut von einer nicht infizierten Maus saugt, überträgt sie das Bakterium auf die zweite Maus. Wenn eine Zecke mit Borrellia-Bakterien allerdings an einem Menschen Blut saugt, überträgt sie das Bakterium auf den Menschen und damit den Erreger der Krankheit Borreliose.
Untersuchungen haben gezeigt, dass es auch auf Madeira mit Borrellia infizierte Mäuse gibt. Zwar nur wenige, aber es gibt sie. Warum ist dann aber Borrelliose auf Madeira praktisch unbekannt? Dank der Madeira Mauereidechse!
Auf Madeira gibt es mehr Eidechsen als Mäuse. Eine Zecke auf der Suche nach einem „Blutspender“ wird also mit höherer Wahrscheinlichkeit auf eine Eidechse treffen als auf eine Maus. Zecken trinken durchaus auch an Eidechsen Blut. Eidechsen enthalten aber niemals das Borrellia-Bakterium. Mehr noch: Wenn eine bereits mit Borrellia infizierte Zecke Blut einer Eidechse saugt, sterben die Borrellia-Bakterien!
Die enorme Zahl von Eidechsen auf Madeira hat also gleich zwei Effekte: Sie verringert die Wahrscheinlichkeit, dass sich Zecken mit Borrellia-Bakterien infizieren, und sie reinigt ständig die Zeckenpopulation von Bakterien. Es ließ sich sogar eine Beziehung zwischen der Häufigkeit von Eidechsen und der Anzahl infizierter Mäuse zeigen: infizierte Ratten gibt es nur in Gebieten mit wenigen Eidechsen – wo es viele Eidechsen gibt, gibt es keine infizierten Mäuse. Prof. Dr. Peter Wirtz

Diese wichtige Info möchte ich mit allen Besuchern des Forums teilen und um Weiterverbreitung bitten. Ich habe das schon bei Wikinger-Reisen getan, die ihre Wanderleiter informiert haben. Vielleicht hilft es ja ein bischen, die kleinen Echsen beliebter zu machen und Menschen weiterhin vor Borreliose zu schützen.

Gruß
Schwimmfuchs

Datei-Anhänge
c1a76a0d-da9b-4aa4-b968-e550cc0bac59.jpg c1a76a0d-da9b-4aa4-b968-e550cc0bac59.jpg (8x)

Mime-Type: image/jpeg, 391 kB

25.08.15 13:03
iris 

Administrator

Re: Madeira-Mauereidechse

Hallo Schwimmfuchs,

vielen Dank und Kompliment für das tolle Foto!
Dass die Eidechsen liebenswerte nützliche Gesellen sind, auch wenn sie am Obst naschen, kann nicht oft genug gesgt werden! Bacalhau hatte diesen Artikel auch schon mal verlinkt,
http://www.forum-madeira.eu/thread.php?b...oubutton=true#4
aber es ist gut, die Zusammenhänge immer mal wieder ins Bewusstsein zu rufen.
Ein paar weniger schöne Infos/Nachrichten (Eidechsenfalle) finden sich auch noch hier:
http://www.forum-madeira.eu/thread.php?b...oubutton=true#8

LG
iris

25.08.15 15:49
Friedl

nicht registriert

Re: Madeira-Mauereidechse

Der schlimmste Feind der kleinen Eidechsen sind die unzähligen streunenden Katzen !

 1
oubutton=true   Informationen   Madeira   Scharfstellung   Eidechsen   Eidechsenfalle   „Blutspender“   Wahrscheinlichkeit   forum-madeira   Borrellia-Bakterium   Mauereidechse   fortzupflanzen   Zeckenpopulation   Untersuchungen   Borrellia-Bakterien   Interessantes   Weiterverbreitung   Wikinger-Reisen   normalerweise   Madeira-Mauereidechse
...
Livestream von Madeiraweb (leider ab&an off)
.
Madeira