| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Infos, Tipps und Austausch zu Leben und Urlaub auf Madeira

 


ein herzliches Hallo aus Österreich
  •  
 1
07.07.21 10:24
fabian1988 

Madeira-Natternkopf

ein herzliches Hallo aus Österreich

Hallo liebe Insel Verrückte
ich bin neu hier und wollte mich nur mal kurz vorstellen.
Ich heiße Fabian und bin 33 Jahre alt. Ich komme aus dem viel zu heißen (im Sommer) und viel zu kalten (im Winter) Osten Österreichs.
Ich bin verheiratet und habe 2 Mädls.
Wir wohnen schön am Ortsrand in einem kleinen Dorf mit Garten (der viel zu klein ist, eh wie immer) und einem schönen Schwimmteich.
Der restliche Garten ist voll gestopft mit verschiedensten exotischen Pflanzen (zumindest für österreichische Verhältnisse) wie Baumfarne, Maracujas, Feigen, Bananen, diverse Palmen. Ist leider mit viel Aufwand verbunden da die Verhältnisse sehr suboptimal sind da so trockene Luft herrscht. Überwintert werden die vielen Pflanzen im großen Wintergarten. Meine Frau sammelt Feigen. Sie hat um die 100 verschiedene Sorten. Da wäre ein großes Grundstück auf Madeira ja optimal ;) da die meisten im Topf verweilen müssen.

Von Jahr zu Jahr treibt es mich aber mehr in die Ferne da ich diese extreme Hitze mit öfters 37 Grad und 2-3 Monate kaum Regen und die Winter mit regelmäßigen Minus Temperaturen kaum noch aushalte.
Den Jahresurlaub spare ich gewöhnlich für den Winter an und dann gings vor Corona öfters nach Madeira, Azoren, Karibik oder Neuseeland. Zur Zeit ist es wieder etwas schwierig. Das Herz schlägt aber ganz klar für MADEIRA und Neuseeland.
In 2 Tagen wäre unser Flug wieder Richtung Funchal gegangen aber mit der jetzigen Situation haben wir uns umentschieden und wir fliegen auf die Kanaren nach La Palma zum Wandern.

Unser Ziel ist es auszuwandern (wenn die Kids erwachsen sind). Entweder nach Neuseeland da ich dort Verwandtschaft habe oder nach Madeira (vermutlich, schon alleine der Flugdistanz).
Ich könnte mir auch vorstellen einfach die Winter und Sommer dort zu verbringen. Da ist man mit Madeira viel flexibler da man binnen weniger Stunden vor Ort sein kann.
Der Plan ist mit ca Ende 40 den Job an den Nagel zu hängen und das Leben dann in vollen Zügen genießen zu können.

Auf Madeira waren wir schon viele Male. Es zieht uns magisch an und man kann immer Neues erleben. Ich lerne auch gerade die Sprache. Somit wird es in Zukunft bestimmt noch spannender wenn man sich mit den Einheimischen besser austauschen kann :)

Das wars von meiner Seite.
Ich freue mich auf einen regen Austausch mit euch

Anela, mrjasonaut, madBee, madeirafan, Daniel und Zorro gefällt der Beitrag.
07.07.21 11:29
Anela 

Madeira-Levkoje

Re: ein herzliches Hallo aus Österreich

Hallo Fabian,
schön zu hören, dass auch andere Österreicher Madeira toll finden. Uns ist es in Wien auch zu warm (und manchmal zu kalt) - das ist einer der Gründe, warum wir auswandern. Wir machen das aber schon etwas früher - vermutlich verlegen wir unseren Wohnsitz nächstes Jahr komplett auf die Insel.
LG,
Anela

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
07.07.21 13:11
fabian1988 

Madeira-Natternkopf

Re: ein herzliches Hallo aus Österreich

Hallo Anela,
schön zu hören dass wir aus der selben Ecke kommen. Komme aus nähe Groß-Enzersdorf (östlich von Wien).

Und natürlich noch besser wenn du schon die Möglichkeit hast, wohlmöglich nächstes Jahr dein Leben dort zu verbringen wo du es möchtest

Wo wird es euch hin verschlagen?

Ich bin jetzt schon schwer am überlegen wo es uns hinziehen könnte. Bin natürlich viel zu ungeduldig und studiere jetzt schon den Immobilienmarkt ;)

Wir sind nicht die puren Sonnenanbeter. Uns stört es nicht auch im Sommer lange Kleidung tragen zu müssen. Die Gegend um Santana würde mich schon sehr reizen. Was noch eher fürn Norden sprechen würde, wäre der Aspekt der Pflanzen bzgl gießen etc sollten wir mal paar Monate nicht hier sein. Da ist es im Norden einfach nasser und die Luftfeuchtigkeit vermutlich höher.
Was aber eben auch abschreckt ist die Luftfeuchtigkeit im Winter mit dem Schimmel.

Was sagen hier die Experten dazu? Kann ein Garten auch im Süden überleben wenn der nicht gewässert wird? Natürlich nur ausgepflanzte Grünteile ;)

Südosten würde ich auch gut finden.
Südwesten wäre mir schon wieder zu trocken. Ich liebe einfach das grün der Pflanzen. Am Liebsten würde ich mitten im Wald leben.

Das wäre wieder der Vorteil der Auswanderung nach Neuseeland. Ich hätte dort ca 4 ha Land mit Urwald, Bächen, Baumfarnen und Palmen. Dschungelfeeling dass es so nicht gibt in Europa. Klima ist nicht so toll wie auf Madeira. Sommer bis 30 Grad aber im Winter kanns auch mal auf 5 Grad runter gehen in der Nacht. Dafür noch kein anderes Land gesehen dass so vielseitig ist für die Größe. Sprachetechnisch wäre Englisch wohl auch leichter ;)
Das alles wäre auch in ca 10-15 Jahren spruchreif wenn ich das Zeugs drüben erbe :)

Hat alles seine Vor und Nachteile.

War jemand von euch vl schonmal auf beiden Inseln und kann berichten?

Zuletzt bearbeitet am 07.07.21 13:13

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
08.07.21 10:00
Polarlicht 

Madeira-Cinerarie

Re: ein herzliches Hallo aus Österreich

Hi,
nach NZ auszuwandern ist leider mit hohen Hürden verbunden (Alter, Einkommen). Ich meine, dass es nicht reicht, dort einfach nur ein Haus zu erben. In dieser Hinsicht ist es in Madeira natürlich einfacher.
LG
Polarlicht

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
08.07.21 10:27
Anela 

Madeira-Levkoje

Re: ein herzliches Hallo aus Österreich

Hallo,

Wir ziehen in den (Süd-)Westen. Dort würde unser Garten ohne Bewässerung wohl nicht lange überleben. Kommt bestimmt auch darauf an, was man so alles im Garten hat. Aber von Bekannten in der Gegend weiß ich, dass sie vorallem im Sommer viel Wasser brauchen. Wie das im Norden ist kann ich nicht beurteilen.
Wir planen jedenfalls mit einem Wassertank.

Neuseeland ist sicher auch nett...

LG,
Anela

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
08.07.21 12:39
fabian1988 

Madeira-Natternkopf

Re: ein herzliches Hallo aus Österreich

das mit den Hürden um nach Neuseeland auszuwandern stimmt natürlich.
Habe mich schon bei verschiedenen Auswanderfirmen informiert.
Obwohl ich gute Chancen hätte da mein Beruf auf der Prio1 Liste steht, möchte ich natürlich nicht auswandern um dann vl noch mehr zu arbeiten als jetzt eh schon.

Ich hätte auch dort dann schon fixe Einkünfte mit Häuser Vermietungen etc. Somit gäbe es da bestimmt Wege dort reinzukommen. 2 Jahre Beruf ausüben und dann kündigen (vorausgesetzt man bekommt permanent Visa)
Und falls nicht, kann man das tourist visum auf 6 Monate verlängern. Das reicht auch um unsere kalten Winter zu überstehen

Es haben beide Seiten Pro/Contra. Zum Glück haben wir noch paar Jährchen Zeit. Aber dieses Thema beschäftigt mich schon ca 8 Jahre.
Der Drang wird immer größer und die Stimmen im Kopf immer lauter ;)
Ich denke ihr kennt das Gefühl oder

Aber die Stimmen gehen schon eher in die Richtung Madeira. Alleine schon wegen der Entfernung und dem besserem Klima.

Anela gefällt der Beitrag.
 1
Neuseeland   Auswanderfirmen   herzliches   natürlich   Groß-Enzersdorf   Einheimischen   Immobilienmarkt   Österreich   auszuwandern   österreichische   umentschieden   Sprachetechnisch   Madeira   vorausgesetzt   ausgepflanzte   verschiedensten   Verwandtschaft   Luftfeuchtigkeit   Verhältnisse   Dschungelfeeling