| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Infos, Tipps und Austausch zu Leben und Urlaub auf Madeira

 


Vloger Simon Unge zieht nach Madeira
 1 .. 3 4 5 6 7
16.11.20 15:50
Espadarte 

Madeira-Strelitzie

Re: Vloger Simon Unge zieht nach Madeira

Jardineira:
Ich glaube, es war Sokrates, der auch schon für die Jugend kein Verständnis aufgebracht hatte.



https://falschzitate.blogspot.com/2017/0...-den-luxus.html

16.11.20 19:43
Enrico 

Madeira-Natternkopf

Re: Vloger Simon Unge zieht nach Madeira

Hallo,
also ich muss mich da mal so vollkommen auf die Seite von Daniel stellen: Ich möchte das auch anhand eines Beispiels begründen, dass ich selbst im GaloResort erlebt habe. Dort war ich abends im Atlantis Restaurant essen und habe in der Zeit, als ich darauf gewartet habe, dass ich platziert werde, mitbekommen, wie sich ein Blogger für seinen Besuch in aus meiner Sicht grottigster Art avisiert hat. Er war also schon für diesen Tag angemeldet und fühlte sich trotzdem bemüßigt, noch einmal explizit auf sein Kommen hinzuweisen, natürlich mit der Forderung nach dem besten Platz, den besten Getränken und dem besten Menü, natürlich alles für lau, weil sonst und so drohte er ganz unverhohlen die Kritik für das Restaurant nicht so gut ausfallen würde. Da beglückwünsche ich nur alle diejenigen aufs herzlichste, die sich dann so einen Beitrag/Post/Video ansehen und den Inhalt dann liken und womöglich noch ihre Urlaubsplanung darauf aufbauen und damit solch einem Schmarotzer ein Luxusleben ermöglichen.

Außerdem steht für mich ebenso die Frage im Raum, über die wahrscheinlich keiner der entsprechenden Plattform-Nutzer so wirklich nachdenkt, woher das Geld überhaupt kommt, mit dem sich solche Leute ihr Luxusleben finanzieren. Das wird über die Werbung generiert, die an solche Beiträge gehangen wird, weil viele Leute sich das völlig gedankenlos reinziehen, weil ihnen grad mal langweilig ist oder sie sonst nichts besseres im Leben zu tun haben. Und genau diese Werbung bezahlen sie dann selbst über die Preise der beworbenen Produkte, die völlig überteuert am Markt sind.
Und noch schlimmer finde ich die Tatsache, dass solche Plattformen die privaten Daten vom Computer sammeln und daraus Persönlichkeitsprofile und Kundenprofile erstellen, die dann teuer an alle möglichen und unmöglichen Leute verkauft werden. Habe gerade vor kurzem einen Beitrag gelesen, dass man mittlerweile aus fünf Facebook-Posts ein besseres und genaueres Persönlichkeitsprofil über den Nutzer erstellen kann, als das so manchem guten Psychiater möglich ist. Das sollte doch ganz arg zu denken geben...

Mir müßten die Finger abfallen so einen Sch... anzuklicken, anzusehen oder mich da anzumelden bzw. auch nur einen Cent dafür auszugeben, solchen Leuten so ein Leben zu ermöglichen. Die leben auf Kosten anderer, die sich diese Sch... reinziehen, in Saus und Braus und umgekehrt gibt es Kinder- und Altersarmut selbst hier in Deutschland... Da hört die Welt für mich aber so absolut auf, in Ordnung zu sein. In der Tierwelt bezeichnet man so etwas als Parasit und die werden normalerweise entfernt...

Da unterstütze ich dann aber doch lieber diejenigen, die wirklich bedürftig sind, da tue ich dann wirklich was gutes und auch das mache ich nur im wirklichen Leben und nicht über irgendwelche Spendenaktionen und Spendenseiten im Internet, wo die Hälfte des Geldes auf dubiose Art in dunklen Kanälen verschwindet...

Das echte Leben ist und bleibt eben doch das Beste!!!

Enrico

16.11.20 19:45
Enrico 

Madeira-Natternkopf

Re: Vloger Simon Unge zieht nach Madeira

und apropos Zitate:

Die verschiedenen Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert

Es kommt aber darauf an, sie zu verändern...

17.11.20 10:11
Anela 

Madeira-Cinerarie

Re: Vloger Simon Unge zieht nach Madeira

Also ich kann das gerade nicht einfach so stehen lassen ohne auch meine Meinung etwas auszubreiten.

Es mag schon sein, dass einige Blogger in Saus und Braus leben/lebten, mittlerweile ist das aber nicht der Fall. Es gibt einige, die einen hohen Marktwert haben, wie zB CR7 auch, und die verlangen dann viel (zu viel) für wenig oder kein Geld. So ist das eben mit Celebrities, ganz egal in welcher Branche. (Anhang: womit verdienen Fußballer eigentlich wirklich ihr Geld....?)
Die meisten, die einige 100k Follower haben, blitzen bei Hotels und Restaurants ab. Zahlst nix, bekommst auch nix. Eine schlechte Bewertung kann schnell mal jemand schreiben, auch jemand mit 100k Follower (man bedenke: Follower von Youtubern sind Kinder, welche sich ein Hotel oder Restaurant kaum leisten können).

Diejenigen, die als Blogger/Youtuber wirklich Geld machen, spenden auch wirklich einen Großteil ihrer Einnahmen and Bedürftige. Ich finde es gut, dass es Reiche gibt, die das tun. Ich und Du und wir alle zusammen könnten auch zusammen niemals so einen großen Beitrag spenden.

Beispielsweise kann ich gegen Unge nichts sagen, er unterstützt vor allem seine Familie wo er nur kann. Ich kenne auch in Österreich Leute, die wirklich Geld haben - dadurch kommen sie aber nicht auf die Idee, ihren Eltern und Geschwistern Wohnungen und Häuser zu kaufen.

Und nun zu den Videos.
Warum sollte man sich nicht Kurzklips über zB Urlaubsorte ansehen? Ich informiere mich seit Jahren hauptsächlich durch Youtube Videos über eine bevorstehende Reise. Natürlich kann ich vieles in Travel Guides lesen, jedoch sind Videos meistens aktueller und ich - so blöd das klingt - sehe mir lieber bewegte Bilder an.

(Dass Kinder gerne jemanden zusehen, wie er/sie Spiele spielt kann ich nicht nachvollziehen, aber ich bin auch kein Kind.)

Ich habe es eine Zeit lang als unfair empfunden, dass es Influencer gibt, die Reisen und nur Videos drehn und sich dadurch ihr Leben finanzieren. Die meisten von uns müssen ja hart für ihr Geld arbeiten.
Spätestens seit Corona weiß ich, dass Videos drehen (vor allem solche, wo man selber sichtbar ist und spricht) die Hölle ist. Noch viel schlimmer als das eigentliche Aufnehmen, ist die Nachbearbeitung.
Ich sitze für meine Vorlesungen wochenlang an so einem sch... Video! Nie im Leben hätte ich mir gedacht, dass Influencer arbeiten. Jetzt weiß ich es.

Was ich daraus gelernt habe: Nicht vorschnell zu urteilen.

Zu den anderen Platformen:
Instagram find ich spitze. Auch die anderen Platformen, welche auf KIs aufbauen, finde ich als Informatikerin toll und hoffe, dass es in Zukunft mehr und bessere werden.
Dass Facebook Posts viel über die Persönlichkeit aussagen, weiß jedes Kind. Dass ein Psychiater das schlechter kann als Facebook sagt für mich eher etwas über den Psychiater aus, als über Facebook.

Dass unsere Welt von Werbung finanziert wird weiß auch jeder der denkt. Das ist übrigens schon lange so, noch vor meiner Geburt war die Welt voll von Werbebannern.

Gezwungen wird man ja nicht zum Kauf oder Konsum von Dingen. Man muss den Menschen doch auch zutrauen können, dass sie ihren eigenen Willen haben.

Ich verstehe schon, dass viele Menschen skeptisch gegenüber Computern sind, die 'denken' können. Spätestens seit Corona sollten aber zumindest einige einsehen, dass diese Computer schon auch wichtig sind.

17.11.20 10:42
Jardineira 

Administrator

Re: Vloger Simon Unge zieht nach Madeira

Danke Anela!
Ich würde dir gern mehrere Herzchen geben. Dein Beitrag ist sowohl informativ als auch herzerfrischend.
Liebe Grüße

17.11.20 15:54
Daniel 

Administrator

Re: Vloger Simon Unge zieht nach Madeira

Liebe Anela

Das ist alles kein Problem für mich, aber wenn man mal über 60 ist, hat man auch das Recht, etwas nicht mehr ganz zu verstehen, was die Generation meiner Kinder anbelangt. Oder etwas nicht ganz so toll zu finden, was die Jugend so umtreibt. Das soll keine Generalkritik an der jüngeren Generation sein, auch keine Kritik an den sozialen Medien, aber es darf für mich auch zwischendurch etwas weniger digital sein.

Meine Generation ist mit Wählscheibentelefonen, Telexgeräten und inmitten von Bücherstapeln aufgewachsen und wurde in die digitale Revolution reinkatapultiert, da ist man manchmal froh, wenn heute irgendwas noch analog funktioniert wie ein Buch aus Papier oder eine raschelnde Zeitung. Auch wenn meine Kinder finden, dass ich mich mit den ganzen modernen Kommunikationsmitteln recht gut rumschlage.

Aber ich bin auch manchmal froh, wenn ich mich aus der doch sehr hektisch und kurzlebig gewordenen Gegenwart etwas ausklinken kann. Ich nehme mir aus der digitalen Welt, was ich brauchen kann und was mir Spass macht, den Rest wie Influencer, Vblogger und Konsorten überlasse ich gerne Euch Jungen. Und das ist gut so!

Vielleicht habe ich mich in meinem ersten Kommentar etwas flapsig ausgedrückt, aber das Video des dänischen Pärchens hat mich definitiv wenig überzeugt.

Ich hoffe, Du verstehst meine Sichtweise und meine Haltung!

Liebe Grüsse

Daniel

17.11.20 16:01
Anela 

Madeira-Cinerarie

Re: Vloger Simon Unge zieht nach Madeira

Lieber Daniel,

deine Berichte hab ich ja auch hingenommen, ohne darauf antworten zu wollen... :)

Das kann ich voll und ganz nachvollziehen, ich schau mir auch nicht alles an, was meine 5 Jahre jüngere Schwester toll findet.

Was ich sagen wollte war, dass man nicht alles schlecht reden muss, was man nicht nachvollziehen kann. Das Gefühl hatte ich aber bei deinem Beitrag auch gar nicht.

LG,
Anela

20.11.20 07:33
Espadarte 

Madeira-Strelitzie

Re: Vloger Simon Unge zieht nach Madeira

Daniel:
Liebe Anela

Das ist alles kein Problem für mich, aber wenn man mal über 60 ist, hat man auch das Recht, etwas nicht mehr ganz zu verstehen, was die Generation meiner Kinder anbelangt. Oder etwas nicht ganz so toll zu finden, was die Jugend so umtreibt. Das soll keine Generalkritik an der jüngeren Generation sein, auch keine Kritik an den sozialen Medien, aber es darf für mich auch zwischendurch etwas weniger digital sein.

Aber ich bin auch manchmal froh, wenn ich mich aus der doch sehr hektisch und kurzlebig gewordenen Gegenwart etwas ausklinken kann. Ich nehme mir aus der digitalen Welt, was ich brauchen kann und was mir Spass macht, den Rest wie Influencer, Vblogger und Konsorten überlasse ich gerne Euch Jungen. Und das ist gut so!


Es darf nicht pauschal über "die jüngere Generation" gesprochen werden da sich diese Generation sehr wohl in sich jeweils durch gesellschaftliche Herkunft, Bildungsgrad etc unterscheidet wobei sich für einen erheblichen Teil die genannten Erscheinungen in einer entfernten Parallelwelt abspielen.

 1 .. 3 4 5 6 7
Wählscheibentelefonen   Lebensunterhalt   warmduscher   eigentlich   Modulationsverfahren   Fliessgeschwindigkeit   madeirafan   UC-XCiMi3dDl2u2oyU58YpqQ   Persönlichkeitsprofile   youtube   Dom-Perignon-Schlürfer   Netzwerkinfrastruktur   Benachrichtigungsliste   Verdienstmöglichkeiten   Tiefseeunterwasserkabel   Kommunikationsmitteln   Persönlichkeitsprofil   verdienen   Hardcore-Streaming-Gaming-Youtuber   Madeira








Madeira