| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Infos, Tipps und Austausch zu Leben und Urlaub auf Madeira

 


Elektroautos
 1 2 3
30.05.18 19:55
Tom 

Madeira-Levkoje

Elektroautos

So, der Entschluss ist fest gefallen, für die Zeit bis zum endgültigen Verbleib solls für die Mobliltät ein kleines Elektroauto sein.
Kennt jemand Angebote auf der Insel???
Besonders würde mich interessieren, was ein Renault Twizy (11 oder besser 18 PS auf Medeira kostet ( da fahren ja einige in Funchal) und wie hoch die Preise der Batteriemiete sind. Vielleicht können Wissende mal was posten, würde mich sehr freuen .

Grüße

Tom

30.05.18 20:48
mrjasonaut 

Madeira-Strelitzie

Re: Elektroautos im Allgemeinen

....
Auch mein Entschluss ist fest gefallen, für die Zeit bis zum endgültigen Verbleib solls für die Mobliltät ein kleines autonom selbstfahrendes Automatenmobil sein.
Kennt jemand Angebote auf der Insel???
Besonders würde mich interessieren, was ein GooglePlayCar für 14 Tage Leihzeit und includiertem Kartenupdate kostet. Noch besser wäre mit 'Spider (murphy) Mode', also der optionalen Kletteroption, die soll ja für Madeira extra mit diesen Spezialfrontheckenmessern von Victorinox aus der CH ausgestattet sein (für die Polarregionen gibt es angeblich diese Laserschwertfrontlichter zum Pulverisieren von Eis zu Pulverschnee).

Mein ja nur so.
Jasonaut.

Dieser Prototyp von der letzten Google I/O gefällt mir eigentlich ganz gut.
Nur, der 3D Drucker hatte 'Ford 1915' drangemalt, wir haben aber 2018!
Software Fehler?



Zuletzt bearbeitet am 30.05.18 21:19

Datei-Anhänge
20180527_160840.jpg 20180527_160840.jpg (3x)

Mime-Type: image/jpeg, 258 kB

31.05.18 06:41
hoellena 

Madeira-Levkoje

Re: Elektroautos

Bei diesem schnittigen Gespann sollten die Hüte aber gut festgebunden sein, denn wenn das vorausfahrende Zugfahrzeug mal richtig Gas gibt,
werden die Personen auf dem Anhänger bestimmt gut durchgeschüttelt ...

Grinsende Grüße
hoellena

31.05.18 09:36
Tom 

Madeira-Levkoje

Re: Elektroautos

Können wir mal bitte zurück zum Thema kommen, nix gegen Spaß und Meinung, aber man muss doch nicht jeden halbwegs vernünftig gemeinten Beitrag zerreden - dafür gibts hier die Quasselecke.

Sorry

31.05.18 09:59
mrjasonaut 

Madeira-Strelitzie

Re: Elektroautos

Sorry too.

Google ist Dein Freund.

-->
https://www.auf-eigene-faust.de/thread/2...ubbles-funchal/

https://madeira.best/product/city-bubbles/

https://www.tripadvisor.de/Attraction_Re...ra_Islands.html


Babbel Grüsse, Jasonaut


(keine 1.te Hand Erfahrung selbst.)

31.05.18 21:06
wauzih 

Moderator

Re: Elektroautos auf Madeira

Hallöchen,

zu der von Tom gestellten Frage kann meinereiner (leider) nichts beitragen,
aber weil vom Thema es ja um Elektroautos auf Madeira geht, mal einfach ein paar Gedanken
(wobei ich da hoffe, daß das einigermaßen objektiv rüberkommt).

Bekanntermaßen ist Madeira ja eine Insel, und gerade die Elektrizität die hier verbraucht wird muss auch hier erzeugt werden.
Über einen anderen Thread (woher kommt der Strom auf Madeira) haben wir hier ja eine ziemlich umfassende Übersicht über die derzeitige Situation und auch die Zukunftsperspektiven bekommen.

Demnach wird angestrebt, in den nächsten Jahren einen Anteil von mehr als 50% an "grünem" Strom zu bekommen,
und dazu ist ja auch einiges an Baumaßnehmen im Gange.
Ob dieses Ziel dann in 2020 erreicht wird oder vielleicht auch erst ein paar Jahre später, sei mal dahin gestellt.

Im Jahre 2017 wurden auf Madeira laut Angabe der EEM 835,6 Gigawatt Strom auf der Insel verbraucht, und natürlich auch erzeugt,
in folgend aufgeführten Anteilen: Wasserkraft 9,3%, Windkraft 9,9%, Fotovoltaik 3,6%, Müllverbrennung 5,7%, Erdgaskraftwerk 18,0%, Dieselkraftwerk 53,5% , und das wohl ohne nennenswerten Verbrauch durch Eletrofahrzeuge.

Denn mal schauen, wieviel Strom zusätzlich erzeugt werden müßte, wenn alle PKW auf der Insel mit Elektroantrieb fahren würden.
Okay, das geht natürlich nicht von heut auf morgen, aber wenn seitens EEM davon gesprochen wird, daß für 2020 ein Anteil von 5 bis 10 % an Elektroautos angepeilt wird, und allgemein in der EU für etwa 2030 das Ende des Verbrennungsmotors im Straßenverkehr erstrebt wird, ist das alles ja garnicht mehr solange hin.

Mal angenommen, daß der PKW-Bestand auf Madeira dem portugiesischen Durchschnittswert (~496 PKW pro 1.000 Einwohner) entspricht, dann wären auf der Insel etwa 124.000 PKW unterwegs.
Solch ein Elektro-PKW soll angeblich bei ca. 15.000 km Jahreslaufleistung ca. 3.000 kwh verbrauchen, was bedeutet, daß bei einer einhundertprozentigen Umstellung aller PKW dann etwa mit rund 370 Gigawatt Mehrverbrauch zu rechnen wäre, nur den PKW-Breich betreffend.
Mit anderen Worten: es müßten dann auf der Insel -sofern der sonstige Energiebedarf konstant bleibt- grob gerechnet mehr als 40 % der bisherigen Strommenge zuätzlich erzeugt werden.

Und da stellt sich mir die Frage, womit diese zusätzliche elektrische Energiemenge erzeugt werden soll.
Okay, bis dahin dürfte es sicherlich noch effizentere Methoden zur Stromgewinnung geben, auch zusätzliche Techniken, wie vielleicht Gezeitenkraftwerke, und auch die schon anderswo angesprochene und auf Porto Santo im Test befindliche Smart-Grid-Technologie ist vielversprechend, nur trotzdem:
woher soll die Energie kommen, wie soll sie erzeugt werden?
Kann man auf der begrenzten Fläche soviele Windräder und Fotovoltaikanlage hinbekommen?
Kann man auch die Nutzung der Wasserkraft noch entscheidend weiter entwickeln -irgendwo habe ich mal etwas davon gelesen, daß auch die relativ geringe Fließenergie des Wassers in den Levadas genutzt werden könne- ?

Denn eines dürfte wohl klar sein:
auch wenn die derzeitigen Baumaßnahmen fertig gestellt und dann ein Anteil von mehr als 50 % Ökostrom des derzeitigen Verbrauchs erreicht wird,
dann aber ein entsprechend großer Bedarf an elektrischer Energie durch Kraftfahrzeuge neu entsteht (wobei man ja noch beachten muss, daß Busse und LKW in den obigen Überlegungen noch garnicht auftauchen):
woher soll diese Energie dann kommen?

(und das gilt ja nicht nur für Madeira, sondern ziemlich weltweit)

*tschaui*
's wauzih

31.05.18 21:52
Feger 

Madeira-Cinerarie

Re: Elektroautos

Aus der Ecke habe ich das noch gar nicht betrachtet. Aber eigentlich hat Wauzih recht. Elektroautos sind nur richtig umweltfreundlich, wenn man den Strom selber für sein eigenes Vehikel erzeugt !!!

LG Feger

31.05.18 22:21
macnetz 

Madeira-Strelitzie

Re: Elektroautos

das selber erzeugen ist gar nicht so schwer
Ein paar PV-Module aufs Dach oder an den Balkon reichen für den Fahrzeug-Akku.
Und mit einem Smart-Grid bei dem der Akku des E-Mobils zur Netzstabilisierung genutzt wird ist das eine runde Sache.
Die kostengünstigste Stromerzeugung erledigen die Rotoren auf der Paul.

Schöne Zukunft
Anton

01.06.18 11:55
kob 

Madeira-Natternkopf

Re: Elektroautos

Das mit dem selber erzeugen ist zwar nicht schwer, aber doch recht langwierig.
Wenn man z.B. 10 Quadratmeter Solarzellen auf dem Dach hat und bei 10% Wirkungsgrad die Sonne 5 Stunden lang voll (1kW/m^2) scheint, erzeugt die Anlage etwa 5 kWh pro Tag.
Ein Elektroauto-Akku hat heute zwischen 20 und 100 kWh, also dauert es zwischen etwa 4 und 20 Tage, bis der leere Akku voll ist.
OK, man kann mehr Solar-Panels installieren und auf besseres Wetter hoffen, aber wenn man nicht nur nachts und bei schlechtem Wetter fahren will, muss man die Energie auch noch zwischenspeichern.
Aus dem gleichen Grund sind auch Solarzellen auf dem Autodach nur ein Tropfen auf dem heißen Stein; die Elektroautos nach heutigem Zuschnitt verbrauchen ziemlich viel Energie.
Viele Grüße
Knut

01.06.18 15:59
Espadarte 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Elektroautos

Im Herbst will ich mir auf Madeira einen neuen Kleinwagen kaufen und hatte ursprünglich auch ein E-Auto in meine Überlegungen einbezogen aber diesen Gedanken schnell wieder verworfen da es sich einfach nicht rechnet. Markenunabhängig kostet ein vergleichbarer Benziner einfach um fast ein Drittel weniger. Diese Differenz ist nicht mehr einzuholen.

 1 2 3
Erfahrungsberichte   auto-motor-und-sport   Kostenvergleichsrechnung   Verbraucherschutz-Organisation   Zukunftsperspektiven   Energiebeschaffung   Spezialfrontheckenmessern   Elektroautos   Geschäftsberichten   Laserschwertfrontlichter   Verbrennungsmotors   Gezeitenkraftwerke   Smart-Grid-Technologie   Madeira   glas-akku-li-ion-akku-erfinders-1257110   Durchschnitts-Altersrente   Netzstabilisierung   Umweltverschmutzer   Gesamtwirkungsgrad   einhundertprozentigen
[center] [/center]
...
Livestream von Madeiraweb (leider ab&an off)
.
Madeira