| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Infos, Tipps und Austausch zu Leben und Urlaub auf Madeira

 


Ansteigende Kriminalität
  •  
 1 2
11.05.23 18:36
Tom 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Ansteigende Kriminalität

Fakten:
.

Zitieren:
..Das Cover vom vergangenen 5. Februar berichtet über die „Geißel“ der Drogen, die ländliche Gebiete in den entlegensten Orten Câmara de Lobos und Ribeira Brava beunruhigt. Der Bericht erwähnt, dass eine Gruppe von Drogenabhängigen „wann Sie haben kein Geld mehr für den Konsum, „sie gehen in die Häuser und stehlen ein paar Krüge““.

Ebenfalls am 4. Februar berichtete dieselbe Zeitung, dass es in Gegenden von São Roque aufgrund „der Droge und ihrer Folgen“ wieder zu Raubüberfällen kam.

aktuelle Meldungen vom 11.5.23. :

https://www.dnoticias.pt/2023/5/11/35957...ite-no-funchal/
https://www.dnoticias.pt/2023/5/11/35954...orte-na-cabeca/

11.05.23 18:52
Tom 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Ansteigende Kriminalität

@ Zorro

Zitieren:
Ein trauriges Thema, doch es wird durch verleugnen nicht besser.

Danke Zorro - das trifft übrigens nicht nur für dieses Thema zu.

11.05.23 19:23
madBee 

Madeira-Strelitzie

Re: Ansteigende Kriminalität

Hallo,

zumindest z.T. muss ich doch z.B. Jasonaut recht geben.

Zwar heisst es immer, dass in Portugal bezüglich Drogen das Verbrechen und nicht die Drogennutzer verfolgt werden, aber die Mengen, die hier schon als kriminell bezeichnet werden, sind lächerlich klein.
Bei sichergestellem Marihuana scheinen sie die ganze Pflanze zu wiegen, wobei wohl niemand fingerdicke Stengel raucht.
Aktuell eine Festnahme wegen Canabis in Porto Moniz:
https://www.dnoticias.pt/2023/5/10/35943...no-porto-moniz/
Der Mann hat 10,19 Gramm Haschisch, das sollen 21 Tagesdosen sein. Unbedingt ein Dealer?

Dagegen hört man immer wieder von modernen, synthetischen Drogen, die sehr billig sein sollen. Genannt wird immer wieder "Bloom", das früher hier mangels Gesetz sogar straffrei gewesen sein soll.
Dazu erinnere ich mich an eine Mutter, die sagte, dass ihr Sohn mit Heroin noch berechenbar agiert haben soll, jedoch mit Bloom völlig unberechbar handelte.
Das sind andere Problematiken.
Früher wurde auch schon berichtet, dass sich Dealer auch tagsüber in der Umgebung von Schulen aufhalten.

Der Handel mit Drogen hat wohl auch Hierarchien und auch eine Brutalität, die dem Gebaren im Menschenhandel gleichkommt.
Etwas anderes sind Selbstnutzer und Kleinkriminelle, die allenfalls Freunde mitversorgen.

Zum Verhältnis von Kriminalität kann man wohl vermuten, dass richtig Drogenabhängige auch kriminell werden müssen, deshalb müssen aber noch lange nicht alle Kriminellen auch drogenabhängig sein.

Natürlich sollte jeder wissenschaftlich denkende Mensch sollte dreimal nachdenken , bevor er Kausalzusammenhänge sucht und behauptet. Ursache und Wirkung folgen Gesetzen, die nicht immer gleich für uns erkennbar sind.

Grüße, madBee




.

 1 2
Verfolgungsdruck   Drogenabhängige   Steuergesetzgebung   Randerscheinungen   Wunschvorstellung   Ansteigende   Syltifizierung   Beschaffungsdruck   30225-99-732227   Gentrifizierung   Nahrungsergänzungsmittel   wissenschaftlich   Nichtgendernder   Freizeitaktivitäten   madeiraislandnews   Drogenabhängigen   Kausalzusammenhänge   Kriminalität   Drogenproblematik   zwischenmenschliche