| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Infos, Tipps und Austausch zu Leben und Urlaub auf Madeira

 


Bedroht die Hauskatze Überpopulation die Artenvielfalt auf Madeira?
 1
01.09.19 07:32
Guiseppe 

Madeira-Natternkopf

Bedroht die Hauskatze Überpopulation die Artenvielfalt auf Madeira?

Auf eine Insel, wie Madeira, wo die Tierwelt keine Landraubtiere kennt, sind vom Menschen eingeführte Katzen definitiv der sichere Tod für viele Vogelarten, Eidechsen und Großinsekten wie der Monarchfalter oder die Libelle.

Ich finde ein gesetzt auf Landesebene für Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für alle freigehenden Hunden und Katzen wäre sinnvoll das Problem in den griff zu bekommen.

Freigehenden Katzen sollten Halsband mit Glöckchen tragen, verhindert zumindest das Fangen gesunder Altvögel.

01.09.19 11:46
Zorro 

Madeira-Cinerarie

Re: Bedroht die Hauskatze Überpopulation die Artenvielfalt auf Madeira?

@Guiseppe
Kastrationspflicht ist völlig ok.
Dadurch wird eine stark wachsende Wildpopulation der Katzen verhindert.
Doch das mit dem Glöckchen ist kontraproduktiv.
Schließlich sollen die Schmusetiger ja nicht nur schnurren und dekorativ auf Fotos in der Sonne liegen,
sondern auch Ratten und Mäuse aus der Umgebung der Häuser fernhalten.
Es sind ja doch irgendwie Nutztiere, die Katzen.
Leider sind Vögel da hin und wieder der Kollateralschaden
Viele Grüße von Zorro.

02.09.19 11:12
Guiseppe 

Madeira-Natternkopf

Re: Bedroht die Hauskatze Überpopulation die Artenvielfalt auf Madeira?

Katzen können zumindest lokal zum Verschwinden von Tierarten beitragen. So haben beispielsweise Zauneidechsen bei hoher Katzendichte kaum eine Chance. Besonders kritisch ist, wenn Katzen in ökologisch sensiblen Lebensräumen am Siedlungsrand auf Jagd gehen.

Diese Problematik wird von Katzenbesitzern jedoch häufig nicht wahrgenommen bzw als irrelevant abgetan.
Ich habe auf Madeira in der Vergangenheit Katzen gehabt, sehr oft haben sie Mäuse und andere Tierarten gejagt, aber Ratten haben sie nie gejagt, wir haben oft Jagdtrophäen vor der Haustür und im Haus geschenkt bekommen.

Hauskatzen als Schädlingsbekämpfer einzusetzen finde ich keine gute Idee, denn sie schleppen Krankheiten mit, bringen viele Flöhe mit sich, die alle mögliche Krankheiten übertragen können.
Die Natur wird oft gestört, und am Ende verschwinden viele Schönheiten!

Die zwei Spezies unten beschrieben wurden bereits im 1994 vom Katzen, Ratten und teilweise Hunden auf Madeira stark gejagt:

Patagarro, Manx Sturmtaucher Seite 29 (24-25) Erhaltungszustand 1994 fast bedroht.

Cordonizl (Wachtel) Seite 37 (32-33) Erhaltungszustand 1994: nicht bewertet.

Quelle:
https://issuu.com/institutodasflorestase...ixc1xGrdccgEv3s

https://www.scinexx.de/news/biowissen/ka...am-schlimmsten/

Zuletzt bearbeitet am 02.09.19 11:19

03.09.19 13:20
Zorro 

Madeira-Cinerarie

Re: Bedroht die Hauskatze Überpopulation die Artenvielfalt auf Madeira?

@Guiseppe

Wir sind irgendwie völlig konträr bei den Katzen.
Habe 4 Katzen, lebe an der Grenze zum ländlichen Raum und deshalb halten mir unsere Minitiger die Mäuse und die Ratten vom Hals.
Die Ratten kommen ab und zu von einem nahegelegenen Pferdestall rüber, wahrscheinlich als Erkundungskommando.
Werden aber immer direkt erwischt und bei uns auf die Fußmatte gelegt. Katzen haben zumindest hier keine Lust Ratten zu fressen und beissen diese nur tot.
Mäuse werden gefressen, nur eine spezielle Spitzmaussorte wird ebenfalls auf der Fußmatte deponiert. Dafür gibt es ab und zu eine Belohnung und Streicheleinheiten.
Also sind sie, zumindest wenn es richtige Draussenkatzen sind, positive Jäger für viele Leute, die unter den Nagern leiden.

Hauskatzen als Schädlingsbekämpfer einzusetzen finde ich keine gute Idee, denn sie schleppen Krankheiten mit, bringen viele Flöhe mit sich, die alle mögliche Krankheiten übertragen können.
Eventuell wohnst Du in einem Umfeld, in dem keine Nager leben ? Dann ist das verständlich.
Krankheiten von Katzen im größeren Maßstab übertragen ,habe ich seit über 50 Jahren nicht erlebt und halte es für ein Gerücht.
Flöhe und Zecken können bei Wildkatzen eine Rolle spielen, sind aber bei diesen reinlichen Tieren, die sich oft putzen, auch völlig die Ausnahme.

Die Natur wird oft gestört, und am Ende verschwinden viele Schönheiten!
Wildkatzen gehören zur Natur und oft verschwinden manche Arten und andere breiten sich aus.
So ist die Natur, die kein Stillleben auf einem Bild ist, sondern einer sich ständig änderenden Umwelt unterworfen.
Die gemeine Zauneidechse zählt leider auch zu den Opfern von Katzen, zumindest wenn sie welche erwischen.
Solche gibt es auch in größerer Zahl hinter unserem Grundstück hier in NRW.

Hast Du einen besseren Vorschlag als Schädlingsbekämpfer ? Bin da immer sehr interessiert.
Bitte kein Gift oder Lebendfallen, nur ernste Vorschläge

Viele Grüße,
Zorro.

 1
Schädlingsbekämpfer   institutodasflorestase   Spitzmaussorte   Verschwinden   ixc1xGrdccgEv3s   Erhaltungszustand   Kastrationspflicht   Kollateralschaden   Streicheleinheiten   wahrscheinlich   Erkundungskommando   Krankheiten   kontraproduktiv   Wildpopulation   Artenvielfalt   Katzenbesitzern   Überpopulation   beispielsweise   am-schlimmsten   Kennzeichnungspflicht