| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Madeira-Reisetipps Urlaubstipps Wandern Inselrundfahrten

 


Madeira

Madeira

CASAS de ABRIGO (u.a. Übernachten in der Schutzhütte Casa de Abrigo do Pico Ruivo ?)
 1 2
07.09.11 18:00
warmduscher 

Madeira-Strelitzie

Re: Übernachten in der Schutzhütte Casa de Abrigo do Pico Ruivo ?

Hallo Wandersmann,
Es geht natürlich auch in einem Tag. Ich habe es folgendermaßem gemacht.
Mietwagen auf dem Parkplatz Terxeira einen Tag vorher abgestellt.
Von dort eine schöne Wanderung nach Cruzinhas gemacht. Die steht in einigen
Wanderbüchern. Von dort mit dem Bus nach Funchal.
Die ganze Sache mit dem Wagen einen Tag vorher
kann auch am Pico Ariero geschehen. Von dort dann an Levada Negra direkt nach
Funchal laufen.
Am nächsten Tag mit dem Bus zum Encumeada und den Höhenweg über den
Pico Ruivo nach Terxeira oder zum Ariero. Wobei es zum Ariero ein paar Meter (auch Höhenmeter) mehr sind.
Viel Spaß
warmduscher

10.01.18 13:00
iris 

Administrator

Re: CASAS de ABRIGO (Videos über die Schutzhütten auf RTP)

Hi,
ich habe den alten Threadtitel erweitert, damit dieser Hinweis auch noch bei den Wanderungen stehen kann...
Madeira-Natura auf RTP (2017)
Folge
Casas de abrigo
https://www.rtp.pt/play/p3661/e301843/madeiranature.

Hier hat Madbee auch passende Seiten (Buchung)verlinkt
Offizielle Info -Portale zu Naturschutz etc.
http://www.forum-madeira.eu/thread.php?b...5&thread=14
Irgendwo gab es (in meiner Erinnerung ) auch mal mehr... aber ich werde gerade nicht fündig

10.01.18 17:02
Jardineira 

Madeira-Strelitzie

Re: CASAS de ABRIGO

Sehr schön, Iris!

Endlich gibt es Aufklärung über die Caramujo Häuser.
Die alten Herrschaften sind zwar nicht wirklich gut zu verstehen, aber das Wichtigste kommt rüber.
Wo ich allerdings Prbleme hatte war der letzte Filmbeitrag mit den Ruinen. Sprechen sie von "Encumeada Alta"? Wo ist das?

LG

10.01.18 17:26
iris 

Administrator

Re: CASAS de ABRIGO (ehemaliges Casa am Encumeada Alta: Zwischen A Teixeira und P. Ruivo)

Jardineira:
Sehr schön, Iris!

Endlich gibt es Aufklärung über die Caramujo Häuser.
Die alten Herrschaften sind zwar nicht wirklich gut zu verstehen, aber das Wichtigste kommt rüber.
Wo ich allerdings Prbleme hatte war der letzte Filmbeitrag mit den Ruinen. Sprechen sie von "Encumeada Alta"? Wo ist das?

LG
Ich habe leider keine Ahnung, da ich nur schnell (so gut es mit Vorrücken ging ) drüber geschaut habe.
Und auch alles ohne Ton .
(Schade dass es keine Untertitel gibt)

Ich verlasse mich jetzt bei der Dechiffrierung ganz auf die "Einheimischen"
Also gerne Infos, was du (ihr) herausbekommen hast !
LG iris

Diese Fundstücke hätte ich noch im Angebot
https://www.eso.org/gen-fac/pubs/astclim...ra/madeira.html
Zitieren:
Encumeada Alta (Madeira) is known to be one of the best existing dark-sky optical observing sites ...
At an altitude 1784 m, Encumeada Alta presents to the ...

und mit Karte, die sich leider nicht vergrößern lässt
http://www3.uma.pt/Investigacao/Astro/Gr...tico/poster.htm
Zitieren:
This is a high site (1770m) close to the highest peaks of the island, in the north (see below). It consists of a small plateau at 16º56'W and 32º46'N. The mountain is steep all the way down to the sea (8 km away in a straigth line), facing the prevailing north winds. The site thus avoids the lee-side turbulence in its southern slope. The site is well away from the light polution of Funchal.

Der Santana Vertikal-Kilometer des Ultrasymarathon (Juni 2018) scheint hier auch zu enden!
https://www.madeiraskyrunning.com/?page_id=3311&lang=en

Und hier wahrscheinlich die Lösung:
http://wikimapia.org/28225777/pt/Encumeada-Alta
P
Zitieren:
equeno planalto entre a Achada do Teixeira e o Pico Ruívo (Santana). Um dos melhores locais do mundo para construir um observatório astronómico.
Cidades vizinhas: Santo António da Serra, Funchal, Miradouro da Tabaiba
Coordenadas: 32°45'44"N 16°55'51"W

Und hier gibt es noch mehr für die , die sich mit geeigneten Plätzen für Astronomie beschaäftigen wollen (Fotos und Text)
http://aprenderamadeira.net/astronomia/

10.01.18 18:29
Daniel 

Madeira-Strelitzie

Re: CASAS de ABRIGO (u.a. Übernachten in der Schutzhütte Casa de Abrigo do Pico Ruivo ?)

Jardineira:

Wo ich allerdings Prbleme hatte war der letzte Filmbeitrag mit den Ruinen. Sprechen sie von "Encumeada Alta"? Wo ist das?

LG

Hallo Jardineira

Encumeada Alta liegt zwischen Achada da Teixeira und der Schutzhütte am Pico Ruivo.



Dort haben die Briten den Standort für ein Teleskop getestet. Wie weit sie da aufgerüstet haben, weiss ich auch nicht genau. Bis in die 90er Jahre wurde das Projekt jedenfalls vorangetrieben, jetzt ist dort vermutlich dieser Trümmerhaufen.

https://www.eso.org/gen-fac/pubs/astclim...ra/madeira.html

Jedenfalls ist es dort, wo man auf dem Weg zur Schutzhütte am Ruivo kein Wasser aus der Quelle trinken sollte, weil es die Briten geschafft haben, das Grundwasser nachhaltig mit toxischen Stoffen zu vergiften.

Herzliche Grüsse

Daniel

Datei-Anhänge
Untitled-1.jpg Untitled-1.jpg

Mime-Type: image/jpeg, 380 kB

10.01.18 19:33
Jardineira 

Madeira-Strelitzie

Re: CASAS de ABRIGO - Caramujo und Encumeada Alta

Danke euch beiden.

Die Caramujo Häuser wurden ehedem (bis wann habe ich nicht verstanden) bewirtschaftet, in der Hauptsache wurden Apfelbäume kultiviert. Einer existiert noch!
Es war der wichtigste Stop auf der Handelsroute São Vicente - Ribeira Brava/Ponta do Sol/Calheta

Encumeada Alta als Observatorium. Dann habe ich es also doch richtig verstanden. Es sind ja nur noch Ruinen.
Es wird berichtet, dass die Station nach einem schrecklichen Unglück aufgegeben wurde (auch keine Jahreszahl dazu)

Vielleicht weiß ja Tiago noch etwas mehr.

LG

10.01.18 19:42
iris 

Administrator

Re: CASAS de ABRIGO (u.a. Übernachten in der Schutzhütte Casa de Abrigo do Pico Ruivo ?)

Ich glaube Jahreszahlen finden sich in einem meiner Links
(in den 70ern wegen Unruhen auf den Kanaren....öhm dem Francoregime ).
LG iris
1973-1975 waren die brit. A auf Madeira (text oberhalb der Fotos) weiter unten findet sich noch...

Zitieren:
Acabou de forma abrupta a estadia dos astrónomos britânicos na Madeira. O estudante Andrew Harry Carter, de 18 anos, faleceu num acidente na encumeada Alta no dia 8 de maio de 1975. Pelo menos, essa é a data oficial, conforme noticiada pelos dois jornais regionais da Madeira (DNM e JM) (Diário de Notícias; Jornal da Madeira) e pela nota de óbito no jornal The Scotsman de Edimburgo, no dia 10 do mesmo mês. Uma concatenação dos dois relatos jornalísticos madeirenses (com algumas pequenas notas extra de testemunhas, ex-bombeiros que participaram na missão de salvamento): “cerca das 3 horas da madrugada, Andrew Carter perdeu a vida ao se despenhar de um rochedo, de uma altura aproximada de 400 metros [na verdade, 20 metros]. Encontrava-se na casa de observação com dois companheiros. Segundo um dos seus dois camaradas, o rapaz sentira-se indisposto e saíra para (tentar) vomitar; desequilibrou-se, caiu da altura de (mais de) 5 metros e fraturou uma perna. Devido ao nevoeiro, não tendo dado conta de que estava à beira dum precipício, Carter, mesmo com a perna partida, tentando endireitar-se e agasalhar-se quis mudar de posição. Voltou-se e caiu no abismo.” (DNM, 1975, 8). Quanto aos pormenores do alerta e salvamento: “Um elemento da missão, Martin Berkeley, deslocou-se ao Posto Meteorológico do Pico do Arieiro tendo alertado os Bombeiros Municipais do Funchal [BMF] e a Polícia de Se...

10.01.18 19:50
iris 

Administrator

Re: CASAS de ABRIGO (u.a. Übernachten in der Schutzhütte Casa de Abrigo do Pico Ruivo ?)

Der Übersetzer hilft...
Der Student Andrew Harry Carter, 18, starb am 8. Mai 1975 bei einem Unfall in der Alta Alta. Zumindest ist dies das offizielle Datum, wie die beiden Regionalzeitungen Madeiras (DNM und JM) (Diário de Notícias , Jornal da Madeira) und Todesnachricht in der Zeitung The Scotsman von Edinburgh am 10. Desselben Monats. Eine Verkettung der beiden madeirischen journalistischen Berichte (mit einigen zusätzlichen Notizen von Zeugen, ehemaligen Feuerwehrmännern, die an der Rettungsmission teilgenommen haben): "Gegen 3 Uhr morgens hat Andrew Carter sein Leben verloren, indem er auf einen Felsen gefallen ist, ungefähr 400 Meter [tatsächlich 20 Meter]. Er war mit zwei Gefährten im Beobachtungshaus. Nach einem seiner beiden Kameraden hatte der Junge sich unwohl gefühlt und war (versuchen), sich zu übergeben; unausgeglichen, fiel aus der Höhe von (mehr als) 5 Metern und brach ein Bein. Aufgrund des Nebels, der nicht merkte, dass er am Rand einer Klippe stand, wollte Carter, selbst mit seinem gebrochenen Bein, sich aufrichten und sich einwickeln, seine Position ändern. Er drehte sich um und fiel in den Abgrund. "(DNM, 1975, 8). Zu den Einzelheiten der Alarmierung und Rettung: "Ein Teil der Mission, Martin Berkeley, ging zur Meteorologischen Station von Pico do Arieiro, nachdem er die Municipal Firemen of Funchal [BMF] und die Polizei...

 1 2
v=R-6i-5jDwTk   Encumeada   Hüttenschlafsack   Forumsmitglieder   Schutzhütte   Daunenschlafsack   Beobachtungshaus   Übernachtungsmöglichkeiten   mari-made-it   Streckenwanderer   macmurphy   desequilibrou-se   madeiraskyrunning   Vertikal-Kilometer   Madeira   Touristenschnickschnack   Wandersmann   aprenderamadeira   Regionalzeitungen   Übernachten
UMH