| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Infos, Tipps und Austausch zu Leben und Urlaub auf Madeira

 


Krankenversicherung als Privatier
 1
04.08.21 08:50
Charly750 

Madeira-Natternkopf

Krankenversicherung als Privatier

Hallo liebe Foristen,

ich möchte im kommenden Jahr nun endlich nach Madeira umziehen. Ich bin dann 58 Jahre jung und werde die Zeit bis zur Rente (4 Jahre) von meinem Ersparten leben.
Da ich dann keine Arbeit mehr habe und noch keine Rente beziehe, muss ich wohl privat vorsorgen. Kann mir jemand sagen wie teuer dies aktuell in etwa ist ?

1) Ist man bei Renteneintritt, eigentlich automatisch wieder in Deutschland versichert?

2) Ist es evtl. sinnvoll in Deutschland noch einen Wohnsitz anzumelden und sich hier zu versichern und für Portugal nur eine Zusatzversicherung abzuschließen?

3) Habe ein CPAP gerät gegen Schlafapnoe. Denke diese Geräte wird es auf Madeira auch geben. Ansonsten ein paar gängige Medikamente, die kein Problem sein dürften.

4) Wenn man sich in Portugal selbst (privat) versichert. steigen dann die Beiträge auch so extrem wie in Deutschland?

5) Denke medizinische Fußplege wird es wohl auch geben

Denke das sind zunächst die wichtigsten Dinge, die ich im Bezug auf Krankenkasse wissen sollte. Bin aber für jeden Rat oder Tipp dankbar


Viele Grüße
Karli

04.08.21 09:45
madeira-urlauber 

Madeira-Levkoje

Re: Krankenversicherung als Privatier

Charly750:
Hallo liebe Foristen,

ich möchte im kommenden Jahr nun endlich nach Madeira umziehen. Ich bin dann 58 Jahre jung und werde die Zeit bis zur Rente (4 Jahre) von meinem Ersparten leben.
Da ich dann keine Arbeit mehr habe und noch keine Rente beziehe, muss ich wohl privat vorsorgen. Kann mir jemand sagen wie teuer dies aktuell in etwa ist ?

1) Ist man bei Renteneintritt, eigentlich automatisch wieder in Deutschland versichert?


Hallo Karli,

So sieht es im deutschen Recht aus:
Für die Pflichtmitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung der Rentner (KVdR) sind bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen: Wer berufstätig war, muss in der 2. Hälfte der Erwerbszeit mindestens zu 90 Prozent gesetzlich versichert gewesen sein - egal ob als Pflichtmitglied oder freiwilliges Mitglied.

LG
Willi

 1
Renteneintritt   Schlafapnoe   Krankenversicherung   Erwerbszeit   Voraussetzungen   Pflichtmitglied   Krankenkasse   abzuschließen   Medikamente   Pflichtmitgliedschaft   eigentlich   wichtigsten   Deutschland   automatisch   gesetzlichen   freiwilliges   berufstätig   medizinische   versichert   Zusatzversicherung