| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Madeira-Reisetipps Urlaubstipps Wandern Inselrundfahrten

 


Madeira

Madeira

Wir möchten unseren Winterwohnsitz nach Madeira verlegen
  •  
 1 2 3 4 5
10.02.19 18:26
iris 

Administrator

Re: Wir möchten unseren Winterwohnsitz nach Madeira verlegen

Na, dann bist du ja nicht ganz Madeira unerfahren
Zum Sprachunterricht (auf Madeira) schau mal hier

https://www.forum-madeira.eu/thread.php?...amp;thread=88#7

https://www.forum-madeira.eu/thread.php?...amp;thread=29#1
und hier
https://www.forum-madeira.eu/thread.php?...4&page=2#10

Ansonsten gibt es noch (ganz frisch) einen Blogger, der aufs portug. Festland auswandern will und gerade Sprachapps durchtestet
https://hallo-portugal.de/
Vielleicht ist da ja was dabei!?




Darf man schon Weiteres von dir/euch bzw. den Plänen erfahren?
Vielleicht gibt es ja noch ein paar passende hilfreiche Tipps!?
U.a. von einem der Stammtische -siehe Anzeige/info auf der Startseite iund in den entsprechenden Threads (suche)

neugierige Grüße
iris


PS
am besten in einem eigenen Thread

10.04.19 10:47
Guido 

Madeira-Natternkopf

Re: Wir möchten unseren Winterwohnsitz nach Madeira verlegen

An dieser Stelle klinke ich mich dann auch mal (als Neuling) ein:

Wie ich schon in einem anderen Thread (Stammtische) schrieb, werden wir uns, anlässlich eines Aufenthalts vom 16.-25.04. auch ein paar Grundstücke anschauen. Unser Plan ist es zunächst ein Grundstück, bestenfalls mit bereits existierendem Haus, auf Madeira zu erwerben und zunächst als Feriendomizil zu nutzen (1-2 mal im Jahr). Eine spätere Auswanderung ist nicht ausgeschlossen und durchaus in der engeren Wahl, da es in Deutschland doch immer unschöner wird. Unter Umständen ziehen wir auch eine spätere Vermietung in Betracht, wenn wir eben keinen Eigenbedarf haben, allerdings wohl eher nur unter Leuten, die wir kennen....

Ein favorisiertes Objekt ist auch schon gefunden, welches ein sehr altes und stark renovierungsbedürftiges Häuschen beinhalten, allerdings dafür stolze 8000m2 Land (wir sind da von Hause aus ein wenig verwöhnt, da wir derzeit bereits eine alte Mühle, im schönen Hunsrück, unser eigenen nennen, mit 42000m2 - Da muss man sich ohnehin ja schon einschränken :-D ). Die Renovierung einer solchen Hütte ist für mich, da Allroundhandwerker mit viel Erfahrung, soweit kein Problem und erst einmal besteht da keine Eile. Zudem liebe ich die alten Häuser mit Geschichte. Wichtiger ist uns das zugehörige Land, da wir schon jetzt zu einem guten Teil als Selbstversorger leben und dies, bei einer tatsächlichen Auswanderung, auch so weiter führen wollen (und Madeira soll ja bis zu drei Ernten ermöglichen ^^).

Erst einmal wäre eine endgültige Auswanderung auf die Insel ggf. zur Rente ins Auge gefasst, was allerdings schon noch eine Weile hin wäre (Bin selbst 49 und meine Frau 44). Allerdings ist die Entscheidung vielleicht auch schon früher aktuell, eben je nachdem, wie sich die Dinge weiter entwickeln ^^

Sollte die frühere Version ernsthafte Züge annehmen, so stellt sich auch für uns noch die Frage der Erwerbsmöglichkeiten. Ich hätte in der Tat am ehesten meine umfassenden handwerklichen Fähigkeiten ins Feld zu führen und bin in der Lage ein Haus quasi vom Keller bis zum Dach zu errichten und auszustatten (habe mehrere Häuser renoviert und in einem handwerklichen Nebenbetrieb über Jahre gerade spezielle, bauliche Sonderwünsche der Kunden umgesetzt - Eben das Außergewöhnliche, was sonst niemand anbietet bzw. verwirklichen kann). Deutsches Qualitätshandwerk sollte seine Abnehmer finden ;-)

Zweite Option, die wir uns schon einmal zurecht gelegt haben, wäre dann die Eröffnung eines Restaurants, da sowohl meine Frau, als auch meine Wenigkeit für unsere Küche stets hoch gelobt werden - Das ist zunächst allerdings nur eine reine Idee.

Die Sprache ist für mich ebenfalls ein muss, selbst als zeitweiliger Insulaner und daher bin ich bereits fleißig am lernen - Eine Frage des Anstands und Respekts, wie ich finde.

10.04.19 11:21
macnetz 

Administrator

Re: Wir möchten unseren Winterwohnsitz nach Madeira verlegen

Hallo Guido,

danke für deine ausführliche Vorstellung.
Ich wünsche euch die Erfüllung eurer Wünsche auf Madeira.

Grüße
Anton

11.04.19 07:22
Guido 

Madeira-Natternkopf

Re: Wir möchten unseren Winterwohnsitz nach Madeira verlegen

Guten Morgen, Macnetz

Oh, die wünschen wir uns sicherlich auch. Wir werden da aber nichts überstürzen, wollen den Weg sauber planen und gehen und eben nicht einfach ins kalte Wasser springen, mit einer dementsprechend hohen Wahrscheinlichkeit zu scheitern. Da wir ggf. durchaus über ein notwendiges, finanzielles Polster verfügen und daher nicht zwangsweise auf einen hohen Verdienst angewiesen sind, sollte es bestimmt doch genügend Möglichkeiten geben sein Geld zu verdienen (ohne dabei die Reserven über die Maßen abzuschmelzen).

In diesem Zusammenhang wäre es schon interessant für mich zu erfahren, ob es auf Madeira einfach so möglich ist einen Handwerksbetrieb anzumelden bzw. welche Voraussetzungen ggf. erwartet werden?
Ebenso wichtig erscheint mir die Frage, wie es um den diesbezüglichen Bedarf bestellt ist - Existiert ein ausreichender Markt für Handwerksleistungen?

Mein großer Vorteil ist, wie erwähnt, daß ich zum Einen gelernte Elektriker/ Elektroniker mit einiger Berufserfahrung bin, aber zum Anderen eben alles notwenige Handwerk beherrsche, daß bei einem Haus benötigt wird - Von Betonieren, über Mauern, Dachdecken, Sanitärinstallation,...., bis hin zum Tapetenkleben kann ich alles anbieten und sauber ausführen.
Bei meinen Recherchen zu Immobilien auf Madeira bin ich ja über etliche, alte und stark renovierungsbedürftige Immobilien gestolpert und eine denkbare Alternative wäre dann noch, solche Gebäude erst selbst zu erwerben, rundum instandzusetzen und auf dem Markt entsprechend verteuert wieder veräußern.

Es sind, wie erwähnt, erst einmal einige Gedanken, die man sich macht. Im Fokus steht erst einmal ein festes, eigenes Feriendomizil, welche später alle Möglichkeiten offen lässt ;-)

11.04.19 13:47
macnetz 

Administrator

Re: Wir möchten unseren Winterwohnsitz nach Madeira verlegen

Hallo Guido,

die Bürokratie ist in Portugal IMHO weiter entwickelt als die Handwerkskunst.
Ohne gute Sprachkenntnisse oder gute Kontakte zu Einheimischen wird dein Vorhaben scheitern.
Du bist ja noch jung. Mach deine eigenen Erfahrungen mit deinem Projekt und dann siehst du weiter

übrigens "Winterwohnsitz"
wo liegt denn das Traumgrundstück mit 8.000qm?
Alles oberhalb von 400m und abseits der Südküste ist im Winter nicht gemütlich
Stichwort: Bananenzone

meint
Anton

12.04.19 03:30
Guido 

Madeira-Natternkopf

Re: Wir möchten unseren Winterwohnsitz nach Madeira verlegen

Einen frühen guten Morgen

Dann werden also weniger perfekte Bürokraten und doch eher gute Handwerker dringend benötigt :-D
Naja, "jung" ist relativ; auch bei mir hat das Weis schon fleißig Einzug in den Bart gehalten. Aber in der Tat, bin ich doch noch recht gut beisammen und im wesentlich besseren Zustand, als die meisten Anderen meiner Altersgruppe in meinem Umfeld, was ich dankbar annehme.

Eine weitestgehende, bestenfalls vollständige, Beherrschung der Landessprache ist für mich absolute Voraussetzung für eine tatsächliche Auswanderung und daran wird es somit schon einmal nicht scheitern. Der Kontakt mit den Einheimischen wird dann sicherlich schon eher eine etwas langwierigere Hürde, aber bislang bin ich mit Menschen jedweder Art immer recht zügig warm geworden, daher besteht Hoffnung auch das zu meistern.

Der derzeitige Favorit liegt in Ribeira Brava/ Campanario und anhand der mir bekannten Bilder, samt dem zugesandten Lageplan, würde ich von allenfalls 2-300 Metern Höhe ausgehen, also alles im grünen Bereich. Es steht ein recht kleines und ziemlich mitgenommenes, traditionelles Hüttlein darauf, welches ich nur zu gerne wieder in eine Schmuckstück verwandeln würde - Einziger, etwaiger Stolperstein ist noch, die bislang nicht von der Maklerin beantwortete Frage nach dem Anschluß an Strom und Wasse/Abwasser; Strom wäre noch nicht einmal die entscheidende Sache, da ohnehin eine Solar-Inselanlage bevorzugt verbaut werden soll, Wasser/Abwasser dann schon eher, da ich ggf. hier noch einmal mit erheblichen Kosten rechnen müsste (zumindest ist das D gewöhnlich so der Fall). Das wird also bei einem entsprechenden Angebot bzw. in eventuellen Verhandlungen eine ausschlaggebende Rolle spielen!

12.04.19 03:52
Guido 

Madeira-Natternkopf

Re: Wir möchten unseren Winterwohnsitz nach Madeira verlegen

Eine wichtige Frage habe ich dann auch noch: Mit welcher Grundstücksteuer muss ich denn ggf. rechnen?

Da wir ja schon gerne wieder ein ordentliches Stückchen fruchtbaren Boden unser eigen nennen würden, ist dieser Faktor bestimmt auch noch zu beachten, sofern die Berechnung über den Flächeninhalt erfolgt. In D werden da ja z.B. ganz entschiedene Unterschiede bei erschlossenem Grundstück und Wiesen-, Wald- und Ackerlang gemacht (bezahlen für unsere rund 4,2 ha landwirtschaftliche Flächen gerade einmal 5-6 Euro im Jahr, für den erschlossenen Grundstücksbereich aber rund 200 EUR im Jahr ^^)

12.04.19 09:45
macnetz 

Administrator

Re: Wir möchten unseren Winterwohnsitz nach Madeira verlegen

Hallo Guido,

"von etwas ausgehen" kann leicht in die Irre führen

Schau dir mal den PdO des Municipio Ribeira Brava an. Das dürfte viele Fragen beantworten

http://www.cm-ribeirabrava.pt/cmrb1/area...etor-municipal/

Möglicherweise wird ein Stück landwirtschaftlich nutzbares Land angeboten.
Dort bekommst du in 100 Jahren keine Baugenehmigung. Portugal ist nicht Griechenland.
Es gibt auf Madeira auch Korruption - aber meist nur innerhalb einflussreicher Familien.
Da müsstest du erst einheiraten

Viel Erfolg
Anton

12.04.19 15:01
macnetz 

Administrator

Re: Wir möchten unseren Winterwohnsitz nach Madeira verlegen

Autarkie kannst du auf Madeira vergessen.
Die Insel hängt am Geldtropf der EU und an den Schiffslieferungen in Canical.
Wenn eines davon gestört ist gehen die Lichter aus und die Leute verhungern buchstäblich.
trotz 3-maliger Kohl- und Kartoffel-Ernte auf den winzigen Terrassen.

meint
Anton

12.04.19 15:12
Guido 

Madeira-Natternkopf

Re: Wir möchten unseren Winterwohnsitz nach Madeira verlegen

Hallo Macnetz

Nee, ich denke schon, daß ich anhand der Bilder die Seehöhe recht gut einschätzen kann und letzten Endes kann ich es direkt vor Ort dann noch einmal genau beurteilen.

Um die Unterlagen in dem Link genauer beurteilen zu können, muss mein Portugiesisch noch entschieden aufpoliert werden (versuche aber mal mich mit dem Wörterbuch einigermaßen durch zu kämpfen - Kann bei der Sprachbildung nur förderlich sein :-) )

Auf dem Land steht ja bereits ein kleines Häuschen, welches eben nur instandgesetzt und ggf. ausgebaut werden muss.

Mit dem Einheiraten, das wäre dann noch eine Option, wenn die Braut stimmt ..... Nur darf ich dann nie mehr nach Hause, da diese Variante meiner Frau wohl eher nicht gefällt :-D

Daß gerade Madeira ziemlich am Tropf hängt (insbesondere die Energieversorgung) ist mir durchaus bekannt und darin kann ich eine "autonome Region" nun ganz und gar nicht verstehen. Wenn ich - zumindest weitestgehend - unabhängig sein möchte, dann muss ich für die grundlegende Versorgung, mit allen lebensnotwendigen Dingen, als erstes Sorge tragen. Bedeutet ja aber nicht, das man persönlich dahingehend andere Wege einschlägt - Das haben wir hier in Deutschland ja ebenfalls umgesetzt und eine weitgehende Autarkie damit erreicht ;-) ..... Spart zudem doch so einiges an Geld, welches man dann besser anlegen kann (in ein Haus auf Madeira z.B. :-) )

 1 2 3 4 5
verlegen   Eigentumsumschreibung   unseren   Entscheidungsfindung   Winterwohnsitz   Madeira   selbstverständlich   renovierungsbedürftige   Einkaufsmöglichkeiten   Erwerbsmöglichkeiten   renovierungsbedürftiges   Sonderforstwaldschutzhüttengesetz   Wassertemperaturen   Aussichtsplattform   Gründstückskaufangelegenheiten   möchten   Englisch-Kenntnisse   Vertragsangelegenheiten   Handwerksleistungen   allerdings
...
Madeira