| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Madeira-Reisetipps Urlaubstipps Wandern Inselrundfahrten

 


Madeira

Madeira

Schadensersatz bei Flugverspätung
  •  
 1 2
05.04.13 11:52
Annika107

nicht registriert

Schadensersatz bei Flugverspätung

Huhu,

wusste nicht wohin mit meinem Thema und hoffe ich bin hier richtig
Wir hatten ja im letzten Jahr als wir nach Madeira geflogen sind,so Probleme mit der TAP gehabt,das wir mit
25 Stunden Verspätung angekommen sind.
Dank einem Tipp von wauzih haben wir uns an flightright gewendet und siehe da , heute kam die Nachricht
das TAP eine Ausgleichszahlung getätigt hat, die wir die nächsten Tage kriegen werden
Also ich kann jeden empfehlen wenn er Probleme hat auch diesen Weg zu gehen.
LG
Annika

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
19.02.19 13:56
Rijad 

Madeira-Natternkopf

Re: Schadensersatz bei Flugverspätung

Nach den langen Jahren hast du sicherlich die Entschädigung für die Flugverspätung schon gefunden, aber dazu möchte ich meine Erfahrung mit einem Thailand Flug auch teilen. Hinter sich habe ich auch einen verspäteten Flug, wobei ich eine Entschädigung durch die Hilfe von https://www.flightcomp.de/flugverspaetung-rechte/ bekommen habe.

Aber jedem würde ich es empfehlen die Rechte der Flugverspätung durchzulesen, damit man keine Missverständnisse erlebt. Sie übermitteln das Geld schon in mehreren Stunden auf das PayPal Konto und kann sagen, dass ich mit ihren Diensten vollkommen zufrieden bin.

Mit freundlichen Grüßen
Sorry-kleiner Hinweis: der Link ist eventuell Werbe-SPAM iris

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
11.04.19 21:39
mrjasonaut 

Madeira-Strelitzie

Re: Schadensersatz bei Flugverspätung - Verspätungsarlarm

Auch nett, ging bisher komplett an mir vorbei.
Könnte aber hilfreich sind.
Jasonaut.

https://techcrunch.com/2018/12/17/the-go...HUYq97PZpgUHcFA

https://www.blog.google/products/flights...ays-and-beyond/

https://www.blog.google/products/flights...-delays-winter/

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
16.04.19 23:54
FrequentFlyer 

Madeira-Cinerarie

Re: Schadensersatz bei Flugverspätung

Hi!

Wir hatten letztes Jahr wegen eines technischen defekts eine Versätung von 16 Stunden auf unserem Flug nach Madeira mit Condor. Wir wurden dann in einem Hotel am Flughafen untergebracht mit Vollpension. Am nächsten Tag bekamen wir dann am Gate direkt eine Bescheinigung der Airline über die Verspätung. Ich habe unsere Ansprüche nach der Rückkehr direkt auf der Website von Condor geltend gemacht und bekam die Antwort, das dies etwas dauern wird. Ich vermute mal da werden die Ansprüche für einzelne Flüge einfach gesammelt. Nach zwei oder drei Monaten habe ich dann das Angebot bekommen, entweder einen Gutschein für 500€ pro Person oder 400€ auf mein Konto überwiesen zu bekommen. Ich habe den Gutschein genommen, denn er war übertragbar und fünf Jahre gültig. Ich wollte bei der Sache kein großes Fass aufmachen, denn es waren keine reguläre Tickets, sondern welche für Familienmitglieder von Betriebsangehörige. Diese sind eh einiges unter dem regulären Ticketpreis und eigentlich fallen nach meiner Auffassung nur Tickets aus dem regulärem Verkauf unter die EU Richltinie. Aber soll ich mich deswegen beschweren ;-)

Da aber die Verjährungsfrist für das geltend machen der Ansprüche drei Jahre beträgt und ferner die Portale die einen diesbezüglich unterstützen, eine satte Provision von 25% nehmen, würde ich es erst einmal selber probieren. Das ist keine "Rocket Science" und Musterbriefe findet man im Internet. Wenn der Fall jetzt sehr eindeutig ist, man das ganze etwas dokumentiert hat, vielleicht auch noch zwei, drei Reisende als Zeugen benennen kann und jetzt keine utopischen Fristen setzt, dürfte das nicht schwer sein. Wenn der Ton dabei höflich ist, man aber gleichzeitig klar macht das man auch vor Gericht ziehe würde, kommt bestimmt in angemessener Frist eine Antwort warum, oder warum nicht man eine Abfindung bekommt. Wenn man an diesem Punkt nicht weiter kommt, würde ich mich an so ein Portal wenden oder, wenn ihr eine Rechtschutzversicherung habt, mich mit denen in Verbindung setzen. Hätte ich ein Portal beauftragt, hätte ich 300€ bekommen, so hab ich ein Gutschein von 500€ pro Person. Okay, bei Ryanair hätte ich es auch erst gar nicht probiert. Aber gerade so Carrier wie LH oder TAP sind schon auch an einer Kundenbindung interessiert und die kennen eure Daten - die wissen wie oft ihr fliegt.

Aber was vielleicht auch noch von Interesse ist in diesem Zusammenhang: Einen Flug nach Madeira lässt man eher ausfallen wie die Flüge nach Mallorca. Davon kann man am Tag drei absolvieren was zu Entschädigungszahlungen für drei Flüge führt. Zwar aufgrund der Entfernung weniger pro Person, aber aufgrund der höheren Menge zu einem größeren Schaden für die Airline führt. Also wird der Flieger der eigentlich für Funchal gedacht war, lieber nach Malle geschickt. Die Entschädigungen für kürzere Flüge sich einfach überproportional höher was dann dazu führt die eher längeren Flüge ausfallen zu lassen.

LG

Torwarttrainer und madeirafan gefällt der Beitrag.
17.04.19 00:40
Jardineira 

Madeira-Strelitzie

Re: Schadensersatz bei Flugverspätung

Die Ansprüche auf Schadensersatz bei deutschen Airlines oder Ferienfliegern geltend zu machen ist sicher kein großes Thema.
Unsere Erfahrung mit TAP sind jedoch völlig andere. Egal, wohin und in Welcher Sprache du dein Anliegen leitest, die TAP reagiert einfach garnicht.
Also bleibt nur ein Portal. Wir bevorzugen Flightright. Da wartet man zwar ein paar Monate, hat aber nach Einmaligem Ausfüllen der Formulare keinen Stress und bekommt zuverlässig ein paar hundert Euro überwiesen, je nachdem wie lange man sitzen gelassen wurde.

Achim, Torwarttrainer und madeirafan gefällt der Beitrag.
17.04.19 21:31
FrequentFlyer 

Madeira-Cinerarie

Re: Schadensersatz bei Flugverspätung

Hi!

TAP ist Mitglied bei der SÖP, der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr e.V.. Beim nächsten mal würde ich, nachdem ich die Ansprüche geltend gemacht habe und keine Reaktion bekommen habe, die Unterlagen an die Schlichtungsstellen schicken. Lt. SÖP ist es eine Besonderheit des Flugverkehrs, dass es meist zur sofortigen Anerkenntnis der Ansprüche kommt bei Vorlage der Beschwerde - bevor es überhaupt zu einer Schlichtung kommt. TAP und andere Airlines warten also so lange bis es ernst wird.
Der Schlichtungsantrag bei der SÖP ist kostenlos und ähnlich einfach wie bei diesen Portalen online ausgefüllt werden. Gerade bei komplizierteren Vorgängen, wie etwa bei Umsteigeflügen, bei zusätzlichen Kosten, bekommt man hier einen neutralen Schlichtungsspruch....
Denn... ich halt so gar nichts von diesen Portalen: Ich weiß von dem Portal EUClaim das diese eigentlich gar nicht juristisch aktiv werden, denn sie dürfen es gar nicht. Ihr Geschäftsmodell besteht daraus, dass sie alle Flugbewegungen erfassen. Ihre Datenbank liefert als "Abfallprodukt" neibenbe bemerkt einen sehr zuverlässigen Index zur Pünklichkeit einzelner Airlines und Flughäfen. Und sie nehmen nur deinen "Fall" an, wenn dein Flug auch in ihrer Datenbank als verspätet eingestuft wird - also nur Fälle die zu 100% klar sind. Diese Portale bieten weder juristische Beratung, noch vertreten sie einem vor Gericht (beides dürfen sie nicht, denn sie sind keine Juristen). Sie verdienen damit ihr Geld, dass sie Musterbriefe an die Airlines verschicken oder Formulare im Internet ausfüllen im Namen ihrer Kunden. Und es steht auch ausdrücklich in ihren AGBs, dass sie zu jederzeit die Geschäftsbeziehungen beenden können und dich als Kunden letztlich im Regen stehen lassen - und das wird immer dann passieren wenn man durch fünf Minuten Arbeit keine 100€ Provision bekommen kann. In meinen Augen sind dies Abzockportale, alleine schon deswegen weil sie keine juristische Beistand bieten dürfen.... es dann aber doch irgendwie suggerieren.

LG

Torwarttrainer gefällt der Beitrag.
17.04.19 23:59
wauzih 

Administrator

Re: Schadensersatz bei Flugverspätung

na, letztlich basieren die Entschädigungsansprüche auf dem Montrealer Übereinkommen
https://de.wikipedia.org/wiki/Montrealer_%C3%9Cbereinkommen
um festzustellen, ob ein Flug eine Verspätung hatte, die einen Anspruch auslösen kann, gibt es etliche Datenbanken wie z.B. flightstats, wo man detailliert die Daten so ziemlich jeden Linienfluges abfragen kann,
mit Ablegen am Gate, Abheben von der Startbahn, Aufsetzen auf der Landebahn, Andocken am Gate usw.
Damit kann man selber mit den im Internet vorformulierten Schreiben seine Ansprüche geltend machen, solange keine höhere Gewalt im Spiel ist,
und wenn die Airline nicht reagiert, kann ich immer noch meinen eigenen Rechtsanwalt flottmachen, den bezahlt meine Rechtsschutzversicherung,
die Prämie für Klageportale jedoch eher nicht.

*tschaui*

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
10.05.19 00:58
Konan 

Madeira-Natternkopf

Re: Schadensersatz bei Flugverspätung

Hallo, hast du schon eine Lösung gefunden? Falls nein, vielleicht kann ich hilfreich sein, da ich nach einer Agentur gesucht habe, die sich damit befasst. Ich hatte vor sieben Monaten einen verspäteten Flug und suchte online nach einer Möglichkeit, eine Entschädigung zu erhalten. Ich habe https://www.aviclaim.de/ gefunden und auf ihrer Website habe ich über ihre Arbeit gelesen und sie haben einen tollen Job gemacht. Ich habe nicht damit gerechnet, dass sie es bekommen, aber vor ein paar Monaten haben sie mich angerufen und mir gesagt, dass ich es bekommen habe. Dort findest du weitere Informationen.

edit by wauzih: und natürlich gibt's das auch bei https://www.flightright.de/ , https://www.airhelp.com/de/ , https://euflight.de , https://www.fairplane.de/ , https://www.claimflights.de/ usw...

Espadarte gefällt der Beitrag.
10.05.19 11:41
Espadarte 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Schadensersatz bei Flugverspätung

Konan:

edit by wauzih: und natürlich gibt's das auch bei https://www.flightright.de/ , https://www.airhelp.com/de/ , https://euflight.de , https://www.fairplane.de/ , https://www.claimflights.de/ usw...


Siehste Konan, man lernt nie aus .......

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
10.05.19 11:45
Anela 

Madeira-Natternkopf

Re: Schadensersatz bei Flugverspätung

Für Österreich gibt es auch eine kostenlose Veriante, also ohne 20-30% Provision für den Vermittler:

https://www.apf.gv.at/de/flug.html

Sie arbeiten als eine Art Schlichtungsstelle und sind dabei sehr erfolgreich. Dabei kümmern sie sich meines Wissens nach um Österreicher oder um Flüge, welche aus Österreich starten bzw in Österreich landen. Bestimmt gibt es für Deutschland etwas ähnliches.

LG,
Anela

Espadarte und wauzih gefällt der Beitrag.
 1 2
Rechtsschutzversicherung   Schlichtungsantrag   flugverspaetung-rechte   bekommen   Entschädigungsansprüche   Missverständnisse   Schadensersatz   Ausgleichszahlung   Familienmitglieder   Betriebsangehörige   Entschädigung   Verspätungsarlarm   Schlichtungsstelle   Geschäftsbeziehungen   Entschädigungszahlungen   %C3%9Cbereinkommen   Rechtschutzversicherung   Schlichtungsstellen   Flugverspätung   Schlichtungsspruch
...
Live-Webcam von Madeira-Web via Youtube (klick startet den Livestream)
...
Madeira