| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Madeira-Reisetipps Urlaubstipps Wandern Inselrundfahrten

 


Madeira Madeira

Madeira

Hundehaltung
 1 2
04.06.17 15:16
Espadarte 

Madeira-Levkoje

Re: Hundehaltung

Suabia:

niemand kümmert sich.


Das glaube ich nicht denn ohne Wasser und Nahrung würden sie binnen kürzester Zeit verenden.

04.06.17 15:58
iris 

Administrator

Re: Hundehaltung

Espadarte:
Suabia:

niemand kümmert sich.


Das glaube ich nicht denn ohne Wasser und Nahrung würden sie binnen kürzester Zeit verenden.

Wow! Sarkasmus!
Trotzdem:
"Kümmern" heißt nicht nur, Wasser und Nahrung zur Verfügung zu stellen!
Ich denke, es ist klar, dass es nicht nur darum geht, die Hunde am Leben zu erhalten. Vielmehr darum, dass es anscheinend niemanden kümmert, wenn Tiere ein unwürdiges Dasein fristen müssen.
Wobei wir uns da bestimmt alle an der eigenen Nase packen können und nicht immer darauf warten, dass andere den ersten Schritt tun.

iris
,

04.06.17 17:12
Espadarte 

Madeira-Levkoje

Re: Hundehaltung

iris:

dass es anscheinend niemanden kümmert, wenn Tiere ein unwürdiges Dasein fristen müssen.


"Unwürdig" ist es Katzen im Kinderwagen zu schieben oder degenerierte Minihündchen in Pampers zu packen.
Von Millionen gequälten Schweinen und Hühnern ganz abgesehen.

All das gibt es in Madeira nicht, aber tausendtfach in Deutschland. Also bitte schön Ruhe bewahren.

04.06.17 18:25
Suabia

nicht registriert

Re: Hundehaltung

Hallo Iris,

Vielen Dank für Deine Antwort und Deinen konkreten Tipp.
Ausreden finden um nichts zu tun wäre die einfachste Lösung!

04.06.17 19:30
Daniel 

Madeira-Strelitzie

Re: Hundehaltung

Espadarte:
iris:

dass es anscheinend niemanden kümmert, wenn Tiere ein unwürdiges Dasein fristen müssen.


"Unwürdig" ist es Katzen im Kinderwagen zu schieben oder degenerierte Minihündchen in Pampers zu packen.
Von Millionen gequälten Schweinen und Hühnern ganz abgesehen.

All das gibt es in Madeira nicht, aber tausendtfach in Deutschland. Also bitte schön Ruhe bewahren.

Das ist nun wirklich eine völlig undifferenzierte und oberflächliche Betrachtungsweise, die ich nicht einfach so stehen lassen kann. Man kann nun wirklich nicht ein Extrem gutheissen, indem man das andere Extrem verurteilt.

1. Ich würde es nicht auf eine Kontrolle der Madeirensischen Hühner- und Schweinehaltung ankommen lassen. Ich hab da schon einige Sachen gesehen, die man in Mitteleuropa zum Glück nicht mehr sieht. Ich weiss um die Problematik der exzessiven Tierhaltung, die logischerweise durch den ungezügelten Fleischkonsum gefördert wird. Aber das hatten wir ja schon mal, und da werden wir keinen gemeinsamen Nenner finden.
Jedenfalls kommt das sowohl in Madeira wie in Mitteleuropa vor, von Osteuropa reden wir lieber gar nicht, und es ist auf jeden Fall nötig, dagegen zu kämpfen, sowohl hier wie dort.

2. Die Tierverwöhnungsexzesse bei uns sind pervers und lächerlich, entsprechen aber sicher nicht der normalen Tierhaltung. Die Tierschutzgesetze bei uns sind sehr streng und versuchen, den Tieren ein möglichst würdiges Dasein zu geben, aber irgend welche Tierfetischexzesse und auch das Halten von Kampfhunden als Statussymbol müssen eingeschränkt oder vollständig verboten werden.

3. Die Haltung insbesondere von Hunden auf Madeira ist wirklich kein Ruhmesblatt. Das kann man nicht negieren oder einfach wegschauen! Einerseits das weit verbreitete Anketten von Hunden (als Wachhunde?) als Abschreckung entspricht in keiner Weise einem würdigen Dasein. Und frag mal die Hundesektion im Forum, die versuchen, Jungtiere, die man in einer Mülltonne gefunden hat, an einem besseren Ort in Deutschland zu platzieren. Ich glaube kaum, dass man hier von würdiger Tierhaltung sprechen kann. Das kommt in Deutschland vermutlich auch vor, aber sicher nicht in diesem Ausmasse. Und natürlich ist dies auch zu verurteilen!

Also ich finde, man sollte bei allen Differenzen das Tierwohl in den Vordergrund stellen und nicht nach dem beliebten Motto: 'Schaut zuerst mal bei Euch zum Rechten' einen Schnellschuss platzieren.

Etwas weniger Schwarz-Weissmalerei, etwas mehr Abwägen und etwas mehr Niveau wären hier sicher angebracht!

Herzliche Grüsse

Daniel

04.06.17 21:28
iris 

Administrator

Re: Hundehaltung

Espadarte:
iris:

dass es anscheinend niemanden kümmert, wenn Tiere ein unwürdiges Dasein fristen müssen.


"Unwürdig" ist es Katzen im Kinderwagen zu schieben oder degenerierte Minihündchen in Pampers zu packen.
Von Millionen gequälten Schweinen und Hühnern ganz abgesehen.

All das gibt es in Madeira nicht, aber tausendtfach in Deutschland. Also bitte schön Ruhe bewahren.

Dass sowas kommt, hatte ich mir schon fast gedacht.
Ich habe es aber trotzdem unterlassen,im Vorfeld darauf hinzuweisen. Ich dachte auch, das Niveau sei doch ein anderes...
Tja...
iris

08.09.17 10:40
JensMuth1765 

Madeira-Natternkopf

Hund gefunden

Hallo, ich habe gestern einen Golden Retriever Rüde mit braunem Lederhalsband in Ponta do Sol/Lombada gefunden. Vielleicht kennt jemand sein Herrchen.

08.09.17 10:48
iris 

Administrator

Re: Hund gefunden

Hallo Jens,
hast du auch schon an anderer Stelle "Meldung gemacht"?
Mir fällt da neben den üblichen ofiziellen Verdächtigen "vamos-la" ein
https://www.facebook.com/Vamos-l%C3%A1-M...00719663401977/
http://www.vamos-la.eu/
Viele Erfolg beim "Heimbringen"
LG iris

08.09.17 10:59
JensMuth1765 

Madeira-Natternkopf

Re: Hund gefunden

Hallo Iris, habe bei Facebook einen Eintrag mit Bildern gemacht. Ich glaube den hat schon mal jemand gefunden und war dann wieder zu seinem Herrchen gekommen. Ich warte jetzt noch mal ob sich was tut und dann sehe ich weiter.
LG Jens

11.10.17 06:12
Jens4 

Madeira-Natternkopf

Re: Hundehaltung

Das mit dem Sozial-Media würde ich nicht machen. Denn die Schwarmintelligenz ist wenig nützlich

 1 2
Verantwortungsgefühl   Wachhund-Funktion   undifferenzierte   Tierschutzorganisationen   Parlamentsbeschlüsse   Hundehaltenachbarn   Hundehaltung   Betrachtungsweise   Vernachlässigung   Tierverwöhnungsexzesse   Tierfetischexzesse   Hundehalternachbarn   Tierschutzvereine   Solidargemeinschaft   Tierschutzverein   Interpretationsspielraum   Tierschutzgesetze   Schwarz-Weissmalerei   Bewegungsfähigkeit   Schwarmintelligenz
UMH